M45

      Moin zusammen,

      es gibt so Objekte, die nimmt man immer wieder mal auf, weil sie einfach in die Sammlung gehören :)

      Die Plejaden sind mit Sicherheit aus dieser Kategorie. Von 2014 bis
      heute kamen sie mir jetzt zum dritten Mal vor die Flinte. Die drei
      Aufnahmen könnten unterschiedlicher nicht sein, aber es verwundert
      sicher nicht, wenn die aktuelle von dieser Woche die anderen zwei
      Vorgänger von mir etwas deklassiert...



      Daten zum Bild: spaceimages.de/astrofotos/nebel/m45-2017-version
      astrobin.com/317565/

      So hoffe ich dass euch so ein Allerweltsobjekt trotzdem gefällt.



      Viele Grüße

      Jens
      Takahashi Epsilon 130 D, 10" f4 Newton ohne Namen, Atik 460 EXm Atik 490 EXm, Astrodon Filter, Lodestar, EQ8
      spaceimages.de
      Hallo Jens,

      ja das ist schon ein tolles Ergebnis - auch wie immer von dir gezeigt eine tolle EBV. Danke fürs Zeigen.
      Schade, dass du nicht auch die beiden anderen Varianten zeigst, wie im anderen Forum (schwarz). Denn das waren auch schon gute Ergebnisse.
      Der Epsilon könnte mir prinzipiell auch gefallen. Allerdings sind mir die langen Spikes zu extrem. Das liegt aber mit Sicherheit am perfekten System.
      So gut bildet mMn kaum ein anderes Newton-System ab.
      Ein Blick in die Tiefen des Weltalls ist immer ein Blick in die Vergangenheit.
      Grüße und cs
      Frank
      astrofanweb.de
      Hallo Jens,

      klasse Bild was du uns hier zeigst. Hast du die Spikes selbst gemacht oder kommen die vom Teleskop?
      Gefällt mir.

      Astrofan schrieb:

      Schade, dass du nicht auch die beiden anderen Varianten zeigst, wie im anderen Forum (schwarz). Denn das waren auch schon gute Ergebnisse.

      Ja zeig sie mal bitte, möchte sie auch gern einmal sehen ;)

      LG Thomas
      Hallo Frank und Thomas,

      eigentlich hatte ich beide älteren Versionen hier bereits schon mal gezeigt - jeweils im entsprechenden Jahr :D
      Gut, das rauszusuchen ist etwas mühsam, daher hier die alten Dinger nachgereicht:

      2014 mit TS APO 115/800 und EOS 1100 Da, CLS Filter:




      Hier Weihnachten 2014 mit APM APO 107/700 und Moravian CCD:




      Die Spikes beim Epsilon sind sehr fein und dünn - zumindest in den Bildern. Die Fangspiegelstreben selbst sind dagegen echt dick und massiv. Da wunderts nicht dass er so justierstabil ist. Da wackelt aber auch so wirklich nichts. Selbst der recht simpel aufgebaute OAZ verkippt nicht die Spur und hat keinerlei Spiel.
      Bei den Plejaden krachen die Spikes natürlich so richtig rein, aber diese Sterne sind auch extrem hell! In anderen Bildern ist das nicht so drastisch. Schaut mal hier: spaceimages.de/astrofotos/nebel/simeis-57
      Ich finde ebenfalls die Abbildung vom Epsilon unschlagbar.

      Viele Grüße
      Jens
      Takahashi Epsilon 130 D, 10" f4 Newton ohne Namen, Atik 460 EXm Atik 490 EXm, Astrodon Filter, Lodestar, EQ8
      spaceimages.de

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Jedi2014“ ()

      Hi Frank,

      der OAZ ist der Standard OAZ. Ich verwende einen Lacerta Motorfokus und FokusMax, damit ist das Thema Fokussieren erledigt. Vom Gefühl her würde ich aber sagen für den Hausgebrauch könnte auch ohne Motor der normale OAZ ausreichen.

      Viele Grüße
      Jens
      Takahashi Epsilon 130 D, 10" f4 Newton ohne Namen, Atik 460 EXm Atik 490 EXm, Astrodon Filter, Lodestar, EQ8
      spaceimages.de
      Hallo Jens!
      Ein wirklich schönes Bild, was du da hingezaubert hast! Wie immer sauber bearbeitet mit einer tollen Tiefe.
      Hier habe ich aber auch eine Anregung: Vielleicht machst du ja ein Mosaik draus und lichtest noch die Molekülwolke ab,
      in die M45 eingebettet ist....
      Viele Grüße,
      Micha

      "Uns hilft kein Gott, unsre Welt zu erhalten!"- Karat, Der Blaue Planet, 1982
    • Benutzer online 1

      1 Besucher