Mond bedeckte den hellen Stern Aldebaran / Alpha Tauri

      Mond bedeckte den hellen Stern Aldebaran / Alpha Tauri

      Guten Morgen zusammen,

      mitten in der Nacht auf den 06.11.2017 bedeckte der Mond den hellen Stern Aldebaran im Sternbild Stier. Ich hatte mir eh vorgenommen mehr Sterbedeckungen anzusehen und da kam mir diese mit einem so hellen Stern doch gerade recht. Pünktlich um 3:15 Uhr klingelte dann auch der Wecker und ein Blick raus zeigte den Mond mit ein paar hochnebelartigen Wolken rundherum. Der erste Kontakt war bei guten Bedingungen ohne Probleme zu verfolgen und der Stern verschwand pünktlich wie in Calsky berechnet hinter dem beleuchteten Mondrand.

      Spannender war dann natürlich wieder abschließende Kontakt, wenn der Stern hinter der im Schatten liegenden Mondseite bei den schön beleuchteten Kratern austreten wird. Und hier passierte es dann leider. Gut 5 Minuten bevor Aldebaran wieder hätte sichtbar werden müssen, zog dichte hochnebelartige Bewölkung auf. Dort rutschte mir dann leise die ein oder andere Emotion heraus, die aber um nach 4 Uhr kaum jemand gehört haben dürfte :D. Geplant war ein Video vom 1.Kontakt und auch letzten Kontakt zu machen obwi letzteres also jetzt nicht funktionierte. Nach einigen Minuten kam der Mond dann wieder durch und auch Aldebaran war bereits sichtbar. Leider immernoch keine guten Bedingungen für Fotos (das Bild links unten entstand). Nachfolgend wurde das Wetter dann wieder besser und ich machte noch einige Aufnahmen der Beiden. Am Ende war ich dann bis 5:40 Uhr draussen da um den Mond auch noch ein schöner bunter Kranz zu sehen war.




      PROBLEM Lichtreflektionen: Was mich aber dieses Mal wieder sehr gestört hat waren Lichtreflektionen im Bild die mein Video vom 1.Kontakt total unbrauchbar gemacht haben... Ich kämpfe mit diesem Problem schon länger denn auch Nahaufnahmen vom Mond werden wenn ich Pech habe durch die Lichtreflektionen vernichtet und unbrauchbar. Ich bin mir nicht sicher ob diese mit der günstigen Barlow zu tun haben oder einfach durch den Maksutov entstehen, denn bei den Objektiven der DSLR habe ich ähnliche Lichtspiegelungen auf den Bildern wenn der Mond nicht ganz genau in der Mitte des Bildes ist.

      Weiß da jemand ob es vielleicht schon ausreicht, wenn ich für meinen Maksutov eine Taukappe kaufe? Ich hatte mir überlegt, dass das dann vielleicht schon ausreichen könnte.



      Viele Grüße,
      Frank
      Maksutov (127/1500 mm) / Skywatcher Startravel (80/400 mm)
      Meine Webseite

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „NorthernFrank“ ()

      Neu

      Hallo Karsten,

      ja da hast du mehr als nur Recht ;) . In den warmen Monaten kriege ich das meist ohne Probleme hin, aber auch hier war der erste Eindruck eine durchnässte Fensterscheibe sowie nur 4°C auf dem Thermometer. Da hat es nur das Argument geschafft das Bedeckungen solch heller Sterne ja nicht jeden Monat vorkommen :thumbsup: . Früh morgens ist ja auch noch okay, aber das um 3 Uhr mitten in der Tiefschlafphase war schon nicht angenehm. Während der Stern dann bedeckt war hatte ich 30 Minuten rumzubekommen. Das habe ich mir auch vorher grauenhaft vorgestellt aber die Natur hat geholfen. Neben dem genaueren Ansehen der Krater gab es immer mal schöne Halos um den Mond. Da verging die Zeit wirklich wie im Flug.

      Viele Grüße,
      Frank
      Maksutov (127/1500 mm) / Skywatcher Startravel (80/400 mm)
      Meine Webseite