Celestron NexStar 8SE "Nachlauf"

      Celestron NexStar 8SE "Nachlauf"

      Ich komme irgendwie nicht weiter.
      Ich stelle das Teleskop mit einer Wasserwaage auf. Mit Dämpfer und ohne probiert.
      Alignment durchgeführt (aus lauter Verzweiflung das "Starsense Autoalign" gekauft).
      Soweit okay. Objekt wird angefahren. Mit etwas Glück läuft die Nachführung beim ersten mal recht gut.
      Wenn ich aber nach einiger Zeit etwas nachjustieren muß, laufen mir die Objekte aus dem Okular. Egal welche Geschwindigkeitsstufe ich benutze.
      Dieses "Nachlaufen" ist bereits beim einfachen Beobachten nervig, völlig sinnlos da irgend etwas belichten zu wollen. Wenn ich dann links, rechts, oben und unten unten drücke, habe ich gelegentlich Glück und es geht eine Weile. Selbst bei wenigen Sekunden enstehen Trails in alle möglichen Richtungen.
      Auf meine Nachfrage beim Händler kam zurück, ich solle:
      "im Menü die Einstellung der Geschwindigkeitsrampen prüfen und ggf. anzupassen".
      Was könnter der Fehler sein?
      Karsten
      Bilder
      • Nachlauf.JPG

        57,11 kB, 709×399, 10 mal angesehen
      Hallo Karsten!
      Probier mal, das Getriebespiel einzustellen, da kommst du über Menü / Backlash Compensation hin.
      Wenn da Spiel drin ist und die Servomotoren erstmal leer loslegen, kann das schonmal Einfluss auf die Nachführgenauigkeit haben.
      Ganz wichtig ist, die Indexmarken genau per Hand einzustellen und auch die genauen Daten einzugeben wie Datum, Uhrzeit, genaue geographische Lage und Sommer / Winterzeit.
      Passt da was nicht, wird das Objekt teils auch recht genau angefahren, aber die Nachführgenauigkeit ist halt nicht so hoch.
      Und wenn es mal rausläuft lässt man es am besten neu anfahren.
      völlig sinnlos da irgend etwas belichten zu wollen

      Mond / Planeten gehen gut, DS kannst du aber vergessen, selbst mit Polhöhenwiege. Ich hab das ganz schnell gelassen, selbst mit nur 250mm waren maximal 30 Sekunden drin. Das Einnorden (Wedge align) ist der größte Schwachsinn, den ich jemals gesehen habe.....

      Viele Grüße,
      Micha
      Viele Grüße,
      Micha

      "Uns hilft kein Gott, unsre Welt zu erhalten!"- Karat, Der Blaue Planet, 1982
      Danke für den Tip.
      Da bei Compensation alles null ist, muß ich wohl auf gutes Wetter warten und mich herantasten.
      Was ich nicht verstehe, das "Nachlaufen" ensteht erst beim Korrigieren. Das erste Anfahren funzt recht gut. Aufgrund mangelnder Rundumsicht mache ich das manuelle Aligment.
      Dann geht es eine Weile. Einzelaufnahmen gelingen manchmal recht gut. Am Sonntag gab es endlich etwas zu sehen, und ich konnte mit Piggyback 300mm 2 Minuten den Flammennebel rauskitzeln.
      Koordinaten des Standortes kann ich ja nur aus der Auswahl nehmen. Im Handbuch steht "die nächste größere Stadt ist ausreichend". Da habe ich Frankfurt gewählt.
      Am frustrierensten ist, daß ich mit einer HEQ-5 Montierung (ohne GoTo) auch nicht klar komme, und nun dachte, ich hole mir erst einmal einige Erfolgserlebnisse und Erfahrungen mit dem "einfachen".
      An Dein Karat - Zitat hänge ich Berluc "Hallo Erde hier ist Alpha" :P

      Gruß Karsten
      Moin Karsten!

      So wie ich das bei meiner SE mitbekommen habe versucht die Montierung, das Getriebespiel bei der Goto-Positionierung selbst
      herauszuregeln. Wenn ich ein Objekt anfahre, dann schwenkt die Montierung immer ein Stück am Ziel vorbei, um dann mit geringerer
      Geschwindigkeit dann korrekt das Objekt anzufahren.

      Kasimir schrieb:

      Koordinaten des Standortes kann ich ja nur aus der Auswahl nehmen.

      Du kannst doch auch die GPS-Koordinaten direkt eingeben?

      Dieses Nachlaufen hab ich auch ab und an. Das passiert aber nur, wenn das Aligment nicht richtig hinhaut. Aber dann ist das Objekt schon voreher nicht mittig angefahren und läuft dann auch allein weg. Wenn du dann noch ne Taste drückst, kommt vermutlich die Nachführung vollends aus dem Takt.
      Viele Grüße,
      Micha

      "Uns hilft kein Gott, unsre Welt zu erhalten!"- Karat, Der Blaue Planet, 1982
      Moin,
      Ich kann bei mit nur "International" oder "United States" eingeben.
      Bei ersterem nur das Land und "Location by City".
      Habe kein GPS Modul.
      In englischen Foren und in der Starsense Anleitung steht, man solle "Nachjustierungen" immer mit Pfeil oben und Pfeil rechts abschließen, um das Getriebespiel zu beenden.
      Bringt aber auch nichts.

      Gruß Karsten
      Hallo Karsten,
      Das Nexstar 8 SE war mein erstes Teleskop, und konnte damit sogar recht gut Astrofotos machen. Mit 30 sec. pro Frame.
      Das eine Foto was du uns zeigst.... mit diesen Problem hatte ich auch zu kämpfen. 3/4 der Bilder waren so.....
      Natürlich solltest aber erst deine Standort eingeben! Schau mal hier : wolfgangs-gartensternwarte.de/…elestron-SE-Anleitung.pdf & images-eu.ssl-images-amazon.com/images/I/B1FMesPsXJS.pdf
      Was mit geholfen hat du kannst die Objekte im nachhinein neu einstellen so das sie als Alignment punkt gilt.
      Drücke dazu die Alig <- Taste ... such dir das Objekt aus, wenn es nicht vorhanden ist nimm dir einer deiner Leitsterne vor ;) . danach mit Niedrige Geschwindigkeit 2-1 (Motorspeed) anfahren.
      Enter und wieder dein Alig... das ganze nochmal beim gleichen Stern diesmal mit Stufe 1. Danach zb. M 42 mit der Goto anfahren lassen. Stell dir Motorspeed 1 ein schau durch und mach mit jeder Pfeiltaste (oben , Unten, recht und Link paar Bewegungen anschließend bringe es dir wieder mit die Tasten genau in die Bildmitte. Sollte dann eigentlich passen. Weil wenn du stärkeren Motorspeed verwendest laufen sie dir teilweise über 2 min aus dem Sichtfeld. Scheint aber ein generelles problem zu sein.... Versuche es mal. :D
      Ansonsten was war dein Händler? Könnte dir sonst baader-planetarium.de/index.php empfehlen oder teleskop-spezialisten.de/ die mir bis jetzt immer total und Kostengünstig helfen konnten.
      LG
      Markus
      Hallo Karsten!

      Kasimir schrieb:

      Bei ersterem nur das Land und "Location by City".
      Habe kein GPS Modul.


      Das hat mit dem GPS-Modul nichts zu tun. Du kannst doch im Menü einmal die Städtedatenbank nutzen oder "benutzerdefinierte Orte"
      Und dort kannst du die Koordinaten deines Beobachtungsortes eingeben. Die kannst du z.B. durch Freewareapps für dein Handy ermitteln.
      Die bleiben dann auch gespeichert und sind jedes Mal voreingestellt.
      Viele Grüße,
      Micha

      "Uns hilft kein Gott, unsre Welt zu erhalten!"- Karat, Der Blaue Planet, 1982
      Vielen Dank für Eure Ratschläge.
      Das mit den Koordinaten habe ich vernachlässigt. Habe mit das Starsense Handbuch nochmal vorgenommen. Die Einstellung ist etwas versteckt. Jetzt bin ich 74 km bei 194° weiter südlich (als alter Geocacher komme ich mit Koordinaten einigermaßen klar).
      Das Aligment werde ich mir auch genauer ansehen. Daß mehr als 30 sec. keinen Sinn machen, war mir bekannt.
      Da meine NEQ-5 kein GoTo hat, wollte ich mit dem kleinen erst einmal Erfahrungen und Erfolgserlebnisse sammeln. Für weitere Tipps bin ich dankbar.

      Gruß Karsten