Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1.000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • WAHNSINN

  • Hey Michael, die dominante helle Wolke in der Bildmitte ist mMn. keine NLC. Im unteren rechten Viertel, links oberhalb der Hütte befindet sich aber ein heller Stern (Kapella?) unter dem sich so leichte wellenartige Wolken befinden, Könnten eventuell NLC sein, ist aber schwer zu sagen. Beste Grüße, Marcus

  • Tolle Aufnahmen, Helmut! Bei mir hat's heute zumindest kurzfristig aus dem Fenster geklappt, da die NLC diesmal recht hoch standen. 7273-87cdf9af-medium.jpg 7272-04e3058c-medium.jpg 7271-1a0e0133-medium.jpg Beste Grüße, Marcus

  • Donnerwetter

    fehlfarbe - - Naturbeobachtung bei Tage

    Beitrag

    Hey Mic, da hast du sehr schön die Stimmung eingefangen! Grüße, Marcus

  • Jap, man kann das Ganze entweder online über astrometry.net solven lassen oder das astrometry Paket und die Kataloge lokal installieren.

  • Hey Marlene, Zitat von Marlene: „Ich habe anschliessend das gleiche für Arcturus und M13 gemacht. Erstaunlicherweise ging das Plate Sloving überraschend schnell. Ob es einfach daran gelgen hat, dass es das erste Plate Solving war? “ bei EKOS ist's zumindest so, dass er dem plate-solvig die aktuelle Position sowie einen Radius, in dem gesucht werden soll, mitgibt. Dann dauert's durch den eingeschränkten Suchbereich auch nur noch ein paar Sekunden, bis gesolved wurde. Da darf man dann nicht verges…

  • Hey Marlene, ich kenne die genannten tools leider nicht aber Kamera und Teleskop Kombination kann das plate solving durchaus positiv beeinflussen, da sich das zu suchende Gesichtsfeld (+/- Fehler bei Brennweite und Pixelgröße) deutlich einschränkt und der Suchbereich dadurch kleiner wird und man nicht so schnell ins Timeout rennt. Bei astrometry.net geht's z.B. deutlich schneller, wenn man ein Minimum und/oder Maximum für den Bildwinkel angibt. Beste Grüße, Marcus

  • Hm vielleicht ist der Zeichensatz bei der Kommunikation zwischen PHP und MySQL unterschiedlich? Habe gerade noch das hier gefunden: php.net/manual/de/mysqli.set-charset.php

  • Hallo Gunther, das sieht doch schon ordentlich aus! Gegen die dunklen Ringe (Staub auf dem MPCC nehme ich an) und den unruhigen Hintergrund kannst du Flats machen. Die sollte man bei jeder Session neu anfertigen, da sie von der Kameraposition abhängig sind und Staub ja auch dazu kommen oder verschwinden kann. Beste Grüße, Marcus

  • Hallo Matthias, ich sehe erst jetzt den Thread hier. Hast du im HTML Dokument HTML-Quellcode (1 Zeile)drin?

  • Hey Matthias, Zitat von MatthiasM: „dass durch Seeing -und eben auch schon durch die lange Brennweite allein(!)- die Software mehr korrigiert und das Ganze deswegen sehr unruhig wird. “ beim 400er Leitrohr hatte ich da auch immer mal Probleme und hab das dann immer mit längeren Belichtungszeiten gelöst. Zurzeit nutze ich ja den Autoguider, der in EKOS eingebaut ist und da hat es auch 'ne Menge gebracht den Medianfilter fürs Guiding einzuschalten, da so die Verformung des Sterns durch das Seeing …

  • Hey Marlene, falls das mit dem Sucherguiding nicht funktioniert, könntest du ja mal schauen, ob du das 400er an der Gegengewichtsstage befestigt bekommst. Beste Grüße, Marcus

  • Hey Marlene, Zitat von Marlene: „Ich weiss schon, dass aktuelle Kameras im Sub-Pixelbereich arbeiten. Irgendwie habe ich das nich nicht richtig verstanden, wie das funktioniert. “ hat eigentlich nichts mit der Kamera zu tun, nur mit der Guidingsoftware. Im Prinzip wird das Bild (oder ein Ausschnitt) auf z.B. 200% skaliert. Dabei müssen die Zwischenwerte, also die Stellen zwischen den einzelnen Pixeln berechnet werden. Also ein ganz einfaches Beispiel wäre: Pixel 1 hat z.B. den Wert 5 und Pixel 2…

  • Hey Marlene, also vor einiger Zeit hatte ich mal jemanden gesehen. der sein C8(?) mit 2m Brennweite per Sucher guiden konnte. Wäre mir etwas zu extrem aber einen Versuch wäre es wert. Ich habe früher meinen 200/1000 Newton mit einem 80/400 und der ALCCD5 geguidet und das ging prima. Bei der Brennweite und Lichtstärke findet man auch noch wunderbar Leitsterne. Ich würde dir raten das Guidingrohr irgendwo neben dein C8 zu platzieren. Beim Newton hatte ich es piggyback direkt oben drauf aber durch …

  • Cool, indigo kannte ich noch gar nicht. Aber genau, der indiserver bzw. das ganze System läuft ja über Netzwerkprotokolle und kann daher auch remote gesteuert werden. Ich vermute mal, dass KStars und Ekos auf dem Raspi selbst sowieso nicht so viel Spaß macht, da der Arbeitsspeicher ja doch recht begrenzt ist.

  • Hey Marlene, ich dachte, die hätten das mittlerweile mal hinbekommen mit der Firmware und Ubuntu Mate. Das Ubuntu Xenial Image von Ubiquiti geht auf den 3B+ auf Arbeit: downloads.ubiquityrobotics.com/pi.html Da ist dann halt noch ROS mit drauf, sollte aber nicht weiter stören. Edit: ich sehe gerade, dass deren Image auf ubuntu-pi-flavour-maker.org/download/ basiert. Eventuell funktionieren die auch mit dem 3B+?! Beste Grüße, Marcus

  • Hey Marlene, für INDI nehme ich keine RasPi, da der kein USB3.0 und Gigabit Ethernet hat. In meiner Sternwarte hatte ich erst den Odroid XU4 und mittlerweile einen Udoo x86 Advanced Plus da ich immer Probleme mit USB3 hatte, es aber letztendlich nur an den Kabeln lag Wenn du INDI drauf laufen lassen willst, würde ich dir Ubuntu Mate empfehlen, da du hier alles einfach aus dem Ubuntu Repository installieren kannst: indilib.org/download/ubuntu.html Falls du dich für einen Odroid oder was anderes i…

  • M81 mit RC8" und ASI1600

    fehlfarbe - - DeepSky Beobachtungen

    Beitrag

    Hallo Hans-Jürgen, ein wirklich schönes Ergebnis, das du da präsentierst! Holmberg IX ist schon ganz gut zu sehen, geht allerdings etwas im hellen Hintergrund unter. Die Details bis zum Kern hin sind aber echt spitze. Die ASI ist schon eine tolle Kamera, auch wenn man sich wieder angewöhnen muss Darks zu machen. Wenigstens lässt sich durch die geregelte Kühlung auch bei schlechtem Wetter eine Darkbibliothek anlegen, sodass man keine wertvolle Aufnahmezeit verschwendet. Beste Grüße, Marcus

  • Hey Karsten, das Geld ist weniger das Problem, sondern eher die Zeit Aber ich werde mich mal mit der Trial-Version auseinander setzen. PixInsight läuft ja zum Glück native unter Linux, was erst mal ein großes Plus für mich ist. Photoshop läuft zwar mit WINE auch nicht schlecht, aber ich glaube die Performance könnte da auch besser sein. Beste Grüße, Marcus

  • Hallo Karsten, danke für die kurze Erklärung. Ich denke über kurz oder lang werde ich mir auch mal PI holen müssen. Beste Grüße, Marcus