Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1.000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Hallo Astrofreunde, letzte Woche konnte ich zwei Nächte den Propellerbebel - Simeis 57 fotografieren. Das Ziel war das erste Bild in Halpha mit der Canon 650 Dm. Die Bedingungen waren sicher bei fast Vollmond für den 12nm Optolong Filter nicht optimal, weil der dann doch zu viel Licht durchlässt. Schwieriger aber war die durchgehend hohe Exif-Temeratur von 27 bis 30 Grad bei den eingestellten ISO 1600. Ich habe insgesamt genau 7 Stunden (42 x 600s) belichtet und wie immer mit dem ED80 auf NEQ6 f…

  • Hallo Tino, ich bin begeistert. Toll, dass wir einen Balkonauten haben, der sich so mit einem recht komplizierten Thema auseinander setzen kann. Ich würde gerne an deiner Entwicklung teilhaben. Könnte auch bei Gelegenheit dann vergleichend deinen Programmkern mit den Modulen in PixInsight vergleichen. Was mich mal wieder wndert, dass es keine interessierten Antworten gibt. Das ist schon ein aussergewöhnliches Thema.

  • Hey Martin, das ist schon ziemlich cool was Du da machst. Ich sehe immer die Spektren in Sterne und Weltraum und bin fasziniert was die Forscher dort rauslesen können.

  • Hallo Tino, Respekt! Die Cont-Sub selbst zu programmieren, echt klasse. Im Bild sind die HII Regionen sehr schön verstärkt wird. Die Magenta Ringe um die Sterne bekommt man später mal mit Masken in Griff. Den Grünstich kannst Du leicht mit HLVG oder SCNR in Pixinsigt eliminieren.

  • Hallo Micha, hallo Zappie, danke für eure Rückmeldungen. Ich habe noch einen im Köcher, aber die Bearbeitung

  • Hey Frank, erstmal schönen Urlaub - genieße die Zeit! Die Bilder sind sehr schön und auch hier hast Du den Kometen sehr gut zu sehen bekommen. Ja die Lichtverschmutzung - ist wohkl überall ein Thema. Apropos----wann bist Du mal wieder in der Rhön zu eurem Treffen?

  • Hallo Frank, danke für die Antwort. Ich habe gerade noch ein Bild aus 40 x 30s vom Wochenende in Bearbeitung. Da waren die Bedingungen viel besser. Ist nur sehr zäh gerade, weil ich ziemlich urlaubsreif bin.

  • Hallo Thomas, danke für deine Rückmeldung. Ja der Schweif ist wunderbar ausgeprägt und der Plasmaschweif richtig gut zu sehen.

  • Hallo Freunde der nacht, in der Nacht von Samstag auf Sonntag konnte ich bei gar nicht so guten Bedingungen den Kometen C2020/F3 NEOWISE fotografieren. Dabei kam der Skywatcher Star Adventurer zur Nachführung zum ersten Einsatz. Impressionen von den Bedingungen balkonsternwarten-netzwerk.de/…a39dced03afa3a548ba522dff balkonsternwarten-netzwerk.de/…a39dced03afa3a548ba522dff Das Bild des Kometen ist aus 20 mal 30 Sekunden bei ISO 1600 mit EOS 650d entstanden. Optik war das alte 135mm Objektiv von …

  • Hallo Marcus, schön von Dir mal wieder was zu sehen. Hoffentlich bald auch aus der Sternwarte (zeig mal Bilder von der Warte). Die Stimmung habt ihr toll eingefangen.

  • Hallo Helmut, das gefällt mir echt super gut. Wie hast Du die Belichtungszeiten festgelegt und ausgelöst. Wie bastelst Du das Timelaps zusammen?

  • C/2020 F3 NEOWISE

    Antina150I750 - - Kometen/ Planetoiden usw

    Beitrag

    Hallo Gunther, Michael und Marcus, danke für Eure Rückmeldungen. @Gunther: es ist das 135 f/2,8 Pentacon Auto MC mit 15 Lamellen, das Bokeh-Monster. @Marcus: Am Wochenende will ich mal sehen ob da was beim Stack rauskommt. Ich hoffe noch auf gutes Wetter um mit dem StarAdventurer nachgeführt mit 135mm länger zu belichten.

  • Hallo Tino, die Continuum Subtraction wird durch Pixinsight erleichtert - ist aber keine Pixinsight Sache sondern reine Physik. Wir wollen unsere vorhandenen Farbinformationen durch den Linienstrahler pushen und benötigen daher an dieser Stelle idealerweise die HII-Information (oder OIII) ohne die vorhandene Breitband Info. Du kannst natürlich zunächst die reine Schmalband Information gemäß vieler Tutorials in jedem BB-Programm entsprechend einbinden und dann als Ha-RGB zeigen. Was nutzt Du zur …

  • Hallo, uaaahhhh Binning . Welchen FWHM Wert hattest Du denn ungebinnt in der Aufnahme. Binning reduziert ja die "Chipgröße" auf 1/4 und verschlechtert ggf. die Bildqualität. Wegen der Empfindlichkeit musst Du das bei dem CMOS nicht machen. Die Aufnahmen nicht zusammen stacken. Ich würde die RGB Aufnahme mit dem IDAS als RGB entwickeln und dann mit dem Halpha aus dem eEnhance pushen. Ggf. Rot als Halpha Bild und Grün und Blau als OIII verwenden. Richtig gut wird das wenn eine Continuums-Subtracti…

  • Hallo Zappie, wo ich die Bilder von der Tuipe sehe fällt mir ein, dass ich da auch noch Material von letztem Jahr habe..... Beide Bilder sing technisch klasse fotografiert. Schöne kleine und runde Sterne. Da gibt es nichts zu meckern. Die Kamera hat nicht zu kleine Pixel und das Sampling geht i.O. Für 1000 Euro denke ich eine echte Überlegung wert. Die beiden Filter sind nicht vergleichbar nach meiner Meinung. Der IDAS ist ein CLS Filter zur Unterdrückung der Lichtverschmutzung (CLC - City Light…

  • Hallo Frank, besonders das zweite nachgeführte Bild ist super. Im Nachhinein hatte ich mir auch gedacht, dass ich den Star Adventurer hätte mitnehmen sollen auf den Acker...... Ansatzweise kann man den Gasschweif schön erkennen.

  • Hallo Micha, sehr schöne Bilder! Da hattest Du wohl auch sehr gute Bedingungen am Acker!

  • Hallo Thomas, schön festgehalten hast Du den Kometen! Schade dass das Bild nicht ganz scharf ist. Aber beim nächstzen Mal klappt es bestimmt!

  • C/2020 F3 NEOWISE

    Antina150I750 - - Kometen/ Planetoiden usw

    Beitrag

    Hallo Helmut, Micha und Frank, vielen Dank für Eure positiven Rückmeldungen. Ich bin noch nicht weiterb gekommen mit den Bildern. Durch die Wolken wird eine Aufaddition der Bilder schwierig. Bin selbst gespannt. Schönes Bild Helmut!

  • C/2020 F3 NEOWISE

    Antina150I750 - - Kometen/ Planetoiden usw

    Beitrag

    Hallo Leute, heute Nacht zwischen 3 und 4 Uhr hatte ich Gelegenheit den Kometen C/2020 F3 NEOWISE zu beobachten. Ist schon ein Erlebnis diesen kosmischen Wanderer mit bloßem Auge sehen zu können. Vorab habe ich ein Einzelbild mit dem guten 135mm 2,8 von Pentacon entwickelt. Der Rest der Daten muss warten. Canon EOS 650 D, ISO1600, 3,2s 7594-94d364cf.jpg