Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-19 von insgesamt 19.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Sh2-29 im Sagittarius

    Micha314 - - DeepSky Beobachtungen

    Beitrag

    Hallo Antina & Karsten, über die 3 Minuten Belichtungszeit in Halpha habe ich mich selber gewundert. Normalerweise mache ich 5 Minuten. Möchte aber noch höher gehen (10 bzw. 15 Minuten), mal sehen, was der Hintergrund dazu sagt. Die Helligkeit des Himmels ist ja bei mir auch sehr unterschiedlich. Selbst im Schmalband (12nm) muss man vorsichtig sein. Die Artefakte (angedeutete Streifen) erkennt man am Besten, wenn man die Bilder aus einiger Entfernung betrachtet. Ich mache aber noch überschärfte …

  • Sh2-29 im Sagittarius

    Micha314 - - DeepSky Beobachtungen

    Beitrag

    So, hier ist wie versprochen ein Bild, das das Problem der auftretenen Artefakte deutlich macht. 8410-108b2a9f.jpg Die Graubilder sind überstreckt. Beim Roh-Stack der Halpha-frames erscheinen solche Streifen, im Roh-frame eher nicht. Zum Stacken nehme ich DSS. Bisher habe ich alles im Median-Modus gestackt, würde mich aber gerne in Kappa-Sigma-Clipping u.a. einarbeiten. Würde das hier was bringen? Welche Modis nehmt ihr zum stacken? Vielen Dank erst einmal. Ich sehe gerade, dass uns eine Reihe k…

  • Sh2-29 im Sagittarius

    Micha314 - - DeepSky Beobachtungen

    Beitrag

    Hallo liebe Sternfreunde hier ist ein weiteres Bild, das ich im vergangenen Sommer aufnehmen konnte. Sh2-29 zählt sicher zu Unrecht zu den wenig bekannten Nebeln der Sommermilchstraße. Er befindet sich etwas mehr als 1° östlich des Lagunennebels Messier 8 bei Dekl. -24°. Sh2-29 ist zusammen mit M8 und M20(Trifid) Bestandteil eines sehr großen Gas/Staub-Komplexes, bei dem die beiden Messier-Objekte die hellsten Bereiche ausmachen. Sh2-29 ist deutlich schwächer. Deshalb ist er wohl auch so wenig b…

  • Orion-Gürtel im Januar 2023

    Micha314 - - DeepSky Beobachtungen

    Beitrag

    Hallo liebe Sternfreunde, vielen Dank für die Rückmeldungen und Anregungen. Ich habe mal eine überarbeitete Version in voller Auflösung hochgeladen. Ist natürlich jetzt oben und unten etwas beschnitten. Der Flammennebel ist jetzt etwas mehr ins Gelbe gerückt. Das störende magenta um zeta Ori verringert. 8399-262a813c-large.jpg Hallo Gunther, ja die Farbfehler sind hier doch sehr intensiv. Blende 5.6 wird schon mindestens nötig sein (für die Sterne), Blende 4 (2.8?) für flächige Objekte (sonst ge…

  • Orion-Gürtel im Januar 2023

    Micha314 - - DeepSky Beobachtungen

    Beitrag

    Der 17. Januar war einer der seltenen Tage mit einem schönen klaren Himmel. Seit fast 5 Monaten eine Nacht auf meinem Balkon! 8394-eeaad324-large.jpg Orion-Gürtel ZWO ASI294mmPro an 2.8/180 Zeiss-Jena Sonnar, abgeblendet auf 4 R: 4x5' Gain120 G: 5x5' Gain120 B: 5x5' Gain120, nur ein frame brauchbar Halpha: 5x5' Gain390 Guiding: 60mm Leirohr mit PHD2 Hennigsdorf, Balkon Bearbeitung: DSS, Fitswork, PS, starnet++, NeatImage Tatsächlich hatte ich es eher auf den Reflexionsnebel westlich von Rigel ab…

  • M17 im Sommer 2022

    Micha314 - - DeepSky Beobachtungen

    Beitrag

    Hallo liebe Sternfreunde, vielen Dank für die zahlreichen Antworten. Für meinen Gechmack finde ich Bilder mit zurückhaltener Farbintensität schöner. Ich hatte aber auch eine Zeit, in der ich die Bilder viel "bunter" bearbeitet habe. Davon bin ich abgekommen. Vor drei Jahren stand ich vor der Frage: astromodifizierte Spiegelreflex oder bessere Monochrom. Dass ich mich für die Kamera entschieden habe, die ich heute verwende, lag z.T. an Corona und dem eingeschränkten Leben. Das Geld war irgendwann…

  • M17 im Sommer 2022

    Micha314 - - DeepSky Beobachtungen

    Beitrag

    Messier 17, der Omega-Nebel gehört sicherlich mit zu den hellsten Gasnebeln der Sommermilchstraße. Im nördlichsten Teil des Schützen gelegen ist die Meridianhöhe mit 21,1° bei mir auch nicht mehr so gering. Die Aufnahmen entstanden in der Nacht vom 23. zum 24. Juni 2022. Wegen der kurzen Nächte reichten die Aufnahmen (R-Kanal) bis in die nautische Dämerung hinein. 8389-23ec604e-large.jpg Aufnahmeort: Hennigsdorf, Balkon ZWO ASI294monoPro an 150/750 GSO-Newton Guiding: ZWO OAG mit PHD2 gute bis m…

  • NGC288 im Sculptor

    Micha314 - - DeepSky Beobachtungen

    Beitrag

    Hallo liebe Sternfreunde weil ich das thema DeepSky im Nahinfrarot noch mal aufgreifen möchte, ist hier mal ein Bild mit dem offenen Sternhaufen Messier7 bei -34.5°Dekl. (oben) Das Bild entstand am 31.05.2011 00:06 UTC. Kamera: DSI III an 2.8/180 Sonnar + Filter astronomik ProPlanet742. Belichtungszeit: 2s (Einzelframe, 2x2Binning). Das war zu einer Zeit, wo ich M7 noch problemlos vor die Optik bekommen habe, inzwischen geht das nicht mehr. Es ist verblüffend, wie kontrastreich die Aufnahme ist.…

  • NGC288 im Sculptor

    Micha314 - - DeepSky Beobachtungen

    Beitrag

    Hallo Antina und Karsten tja, die Farben. Die sind bei tiefstehenden Objekten eine große Herausforderung. Bei der Farbintensität dieses Bildes habe ich mich sehr zurückgehalten. Höhere Farbintensität verstärkt hier Farbsäume, die zu alllem Übel ungleichmäßig übers Bild verteilt sind. Trotzdem habe ich die Funktion "Farblayer zurechtrücken" auf die Sterne des Kugelhaufens angewandt. Der Grund dafür sind m.E. Unterschiede in der differentiellen Refraktion der einzelnen Farbkanäle, die ja bei unter…

  • NGC288 im Sculptor

    Micha314 - - DeepSky Beobachtungen

    Beitrag

    Die Aufnahme des Kugelhaufens entstanden bereits im Oktober 2021. Ich habe sie kürzlich nach Vorder- und Hintergrund separiert nachbearbeitet. NGC288 befindet sich 1,7° südöstlich der großen Sculptor-Galaxie. "Sculptor" hört sich immer so ganz nach "weit südlich gelegen" an, dabei steht der Haufen auf der gleichen Breite wie Messier4 nahe Antares (-26,5° Dekl.), der mir hoffentlich dies Jahr im Sommer vor den Spiegel kommt. Eine Besonderheit von NGC288: Von den hellen DSO ist es dasjenige mit de…

  • Monddetails und Mars am 03/01/2023

    Micha314 - - Mondbeobachtung

    Beitrag

    Hallo Micha Danke für die schönen Bilder von Mond und Mars. Irgendwann wird's bei mir auch klare Nächte geben. Viele Grüße Michael

  • DeepSky mit IR-Pass-Filter ?

    Micha314 - - Okulare/ Filter

    Beitrag

    Hallo Antina & Karsten, danke für Euren Einwand. Es ist wichtig, ob wir es mit einem selektiven oder kontinuierlichen Stahler zu tun haben. Selektive Strahler strahlen ja v.a. in bestimmten Wellenlängen (Linien). Wichtig ja z.B. Halpha, Oiii oder S2. Außerhalb der Emissionswellenlängen ist da nichts. Die kontinuierlichen Strahler emittieren, zumindest zu längeren Wellenlängen hin, kontinuierlich. Thermisches Sternenlicht ist in diesem Sinn kontinuierlich. Drübergelagerten Emissions-/Absorbsionli…

  • DeepSky mit IR-Pass-Filter ?

    Micha314 - - Okulare/ Filter

    Beitrag

    Hallo Martin, danke für die Antwort, wie Du ja selber sagst: Experimentieren, experim.... Dein NIR-Filter, der erst ab 850nm öffnet ist schon recht streng. Aus meiner DSI III Zeit habe ich alle drei astronomik IR-Pass, in 1,25". Vergleichbar wäre hier der IR-Pass842.Dieser brachte bein mir jedoch stark verrauschte Bilder (im Vergleich zu denanderen beiden Filtern 642BP und 742). In dem sehr langwelligen Bereich ist die Empfindlichkeit der Sensoren einfach nicht mehr ausreichend. Den 842IR-Pass k…

  • DeepSky mit IR-Pass-Filter ?

    Micha314 - - Okulare/ Filter

    Beitrag

    Hallo Michael, danke erst mal für die Antwort. Ich denke, für den hier betrachteten Fall spielt es eine geringe Rolle, wo man die Grenze von R zu NIR setzt. Diese wird sich an der Physiologie unserer Augen orientieren. Wichtig ist, dass die Hintergrundhelligkeit kontinuierlich mit zunehmender Lichtwellenlänge abnimmt. Das erklärt sich va. durch die spektrale Verteilung des Streulichtes (Steuung des Großstadtlichtes - Lichterglocke, sowie Streuung des Lichtes der astron. Objekte). Beide nehmen mi…

  • DeepSky mit IR-Pass-Filter ?

    Micha314 - - Okulare/ Filter

    Beitrag

    Hallo alle zusammen, bei der DeepSky-Fotografie unter stark aufgehelltem Himmel stellt sich immer die Frage: Welche Ergebnisse lassen sich im Nahinfrarot beim Einsatz von IR-Pass-Filtern erzielen? Immerhin sorgt die Aufnahme in diesem Wellenlängenbereich für einen recht dunklen Himmel. Ich habe hier einmal zwei Einzelaufnahmen der Sculptor-Galaxie NGC253 gegenübergestellt, die mit dem astronomikProPlanetBP642 bzw. mit dem astronomikCLS-CCD bei sehr ähnlichen äußeren Bedingungen aufgenommen wurde…

  • Hallo alle zusammen, bitte entschuldigt, dass ich jetzt erst antworte. Ich war für eine Woche an der Ostsee (sehr schön am Strand), allerdings hat es mich dann für ein paar Tage auf die Bretter gehauen. Bin nun aber wieder einigermaßen o.k. Hallo Antina, hallo Karsten, ich benutze die ZWO ASI294MMpro, gekühlt. Bei den Aufnahmen nehme ich eine Sensortemperatur von -10°C. Wegen der Verwendung des IR-Pass-Filters habe ich einen neuen Beitrag vorbreitet. Der astronomik ProPlanetBP642IR-Pass bringt e…

  • 8330-50218d21-large.jpg Der diesjährige (2022) Märzwinter bescherte uns eine Reihe klarer mondloser Nächte. An den zwei Nächten 7./8. und 8./9. März konnte ich von Hennigsdorf aus die südliche Feuerradgalaxie M83 aufnehmen. Diese Galaxie zählt mit zu den hellsten ihrer Art am gesamten Himmel. Von unseren Breiten aus ist sie nur schwer zu beobachten und gilt als schwierigstes Messier-Objekt überhaupt. Bei mir erreicht M83 eine Meridianhöhe von etwa 7,5°. Das Bild ist ein LRGB-Komposit. R,G,B v. 8…

  • Über mich

    Micha314 - - Das sind Wir

    Beitrag

    Hallo zusammen, vielen Dank für die Rückmeldungen. Hallo Micha, einige der Sachen sind auf den Bildern meiner Balkonsternwarte zu sehen. Hoffentlich hat das Einbinden geklappt. Ich habe das natürlich noch besser dokumentiert, habe aber im Moment nicht viel Zeit zum Raussuchen. 8323-1b824648-large.jpg Micha

  • Über mich

    Micha314 - - Das sind Wir

    Beitrag

    Hallo, ich bin Michael und neu hier im Forum. Daher möchte ich kurz vorstellen. Ich bin 62 Jahre alt und bereits berentet. Die überweigende Zeit lebe ich zusammen mit meiner Freundin und unseren Katzen in Berlin. Meine Wohnung in Hennigsdorf habe ich jedoch noch, als Rückzug, Bastelkammer und vor allen Dingen wegen des tollen Balkons, der zur Astrofotografie geradezu einlädt. Hennigsdorf ist eine Kleinstadt, direkt an der nordwestlichen Stadtgrenze von Berlin. Der Balkon liegt in der 4. (oberste…