Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 128.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Liebe Sternfreunde, heute möchte ich ein Bild zeigen, das von mir fast vergessen war. Ich meine den Rosettennebel, der in der selben Nacht wie der Orionnebel zur Aufnahme kam. Vergessen deswegen, weil das seeing an sich schon nicht gut war. Im Verlaufe der Nacht wurde die Luftunruhe dann aber noch einmal schlechter. Hiervon betroffen sind die Einzelframes mit kürzerer Wellenlänge, also G,B und Oiii. Die dreiminütigen Einzelframes in G und B waren nicht zu gebrauchen. Die Oiii-Frames so lala. zum…

  • Hallo Karsten, nein, der lila-Stich ist von Januar. War recht schnell zu beseitigen (ohne Änderungen an der Galaxie bzw. den Sternen). Und nein: Ich betrachte das Ergebnis von SPCC als sehr robusten Vorschlag, und es lässt eine farbliche Feinabstimmung zu. Diese Feinabstimmmung nehme ich nur für das Hauptobjekt, nicht die Sterne vor. Das hängt damit zusammen, dass mir die SPCC-Ergebnisse für die DSO eigentlich nie gefallen haben. Allerdings steht bei SPCC die White Referenz bei mir immer auf Ave…

  • Hallo Frank, danke, dass Du dieses Bild von der Helix gezeigt hast. Ich habe mir den Beitrag zu dem Seestar jetzt erst durchgelesen. Dss hat schon einen besonderen Reiz, mitzuerleben, wie das Bild nach und nach kommt. Die Helix ist ein schönes Beispiel dafür. In dem Bild ist gut zu erkennen, wie der bläuliche Zentralteil gerade anfängt, zu kommen. interessant, was bei 5 -6 Stunden Intergationszeit herauskommen würdde. Ist auch eine Frage eines geeigneten Standortes (in unseren Breiten!), ja und …

  • Hallo Frank, das sind ganz phantastische Aufnahmen unserer Sonne. Da ist ja ordentlich was los im Augenblick! Viele Grüße Micha

  • Hallo Karsten, ja, SPCC habe ich im Januar schon gemacht. Das Weitere aus den letzten Tagen: Bei den Sternen ist die Farbsättigung ordentlich angehoben (in PI->ColorSaturation). Die Galaxie habe ich in PS->Farbbalance verändert. Und zwar in den Höhen deutlich weniger Blau, in Mitten und Tiefen etwas mehr Blau. Auswahl des Hauptobjektes in PS mit der Hand, Smoothing Radius maximal (250). Im Effekt wird das Zentrum gelber und heller, es war hier gerade nicht ausgebrannt. In der Peripherie führt da…

  • SONNENAKTIVITÄT IM JULI

    Micha314 - - Sonnenbeobachtungen

    Beitrag

    Hallo Martin, danke für die Sonnenbilder. Die Bildschärfe ist schon enorm. Die Aufnahme im UV wirkt auch irgendwie plastisch. Hattest Du von der Fleckengruppe AR3664 noch was gesehen (die von Anfang Mai) ? Ich wünsche Dir viel Zeit für's Hobby. Viele Grüße Micha

  • Hallo liebe Sternfreunde, hier ist noch ein Bild, das ich vergangenes Jahr im Herbst aufnehmen konnte (da ist sogar noch mehr). Aufgenommen in Bergfelde (Garten) mit der ASI294mmPro am 350mm /f5-APO auf EQ5. Aufnahmenächte: 16./17.09.23 und 17./18.10.23 Die einzelnen Frames: R:9x3'; G:9x3'; B:9x3'; CLS-CCD:8x500". Alles Binning2, Gain120 Die Aufnahmebedingungen im Aug./Sept. letzten Jahres waren exzellent, aber auch der Himmel in der Oktobernacht war gut. Die Bearbeitung ist von Anfang des Jahre…

  • Etwas vom Mond

    Micha314 - - Mondbeobachtung

    Beitrag

    Hallo Schubi, das sind alles sehr schöne Landschaftsaufnahmen vom Mond. Ich schaue sie mir immer wieder gerne an. Danke! Viele Grüße Micha

  • Hallo Karsten, habe drei Kanäle mit 2fach-drizzle bearbeitet. Ringing-Artefakte gibt's keine. Aber die Sternscheibchen der gedrizzelten Ausgangsbilder sehen unbefriedigend aus. Zuvor habe ich noch den Versuch gemacht, beim Registrieren ein anderes Referenzbild zu nehmen. Also mit dem Rotkanal als Referenz kamen nur ganz geringfügige Artefakte auf. Und die ließen sich auch problemlos mit dem Clamping threshold Regler auf Null beseitigen. Ist vielleicht der einfachere Weg. Ich habe den Rotkanal de…

  • Hallo Frank, danke für die Antwort. Ja, wie gesagt, ist der 5. Versuch an der Möwe, und ich bin wirklich richtig happy. Viele Grüße Micha

  • Hallo Karsten, danke für die Antwort. Ich habe einen Ryzen 5600G auf ASUS B550M Plus mit 64GB DDR4-RAM verbaut. Der Prozessor ist mit integrierter GPU. Dieser Kompromiss war mir recht. Beim RAM habe ich nicht gespart. Auch das ASUS-Board mit B550-Chipsatz war mir wichtig. Die iGPU des Prozessoers ist eine Radeon, also nicht NVIDEA-kompatibel. Die CUDA-Geschichte kommt für mich daher nicht infrage. an das Drizzle mache ich mich heute noch ran. Bin auch gespannt. Viele Grüße Micha

  • Hallo Karsten, ist ein schönes Bild von dem Kometen geworden. Danke für's Zeigen. Viele Grüße Micha

  • Hallo Karsten, bitte entschuldige, dass ich heute erst antworte. Ich war sehr beschäftigt,meinen PC neu aufzubauen. Hab ihn auch sofort mit deftigen PI-Prozessen beschäftigt. Ist schon klasse, wie flüssig das geht! Die beiden Bilder oben habe ich neu eingebunden. Das mit den PI-Interpolationen noch nachvergrößert. Man kann jetzt auch reinzoomen. Die Unterschiede in den Interpolationen sind schon gewaltig. Scheint so, dass Bildschärfe in der Interpolation Artefakte begünstigt. Bei Lanczos5 bekomm…

  • Hallo liebe Sternfreunde, hier das Update vom Beitrag von vorgestern. Konkret handelt es sich hier um das Registrieren der Rohstacks der verschiedenen Kanäle aufeinander. Qualitativ sind die Rohstacks unterschiedlich begrenzt. Die (default)-Lanczos3-Interpolation liefert hier Artefakte (Ringing) um Sterne, die auch nicht mit den Einstellungen des Clamping threshold-Reglers beseitigt werden können. Das Registrieren der kalibrierten Rohframes mit demselben Algorithmus bringt hingegen keine Artefak…

  • Hallo Schubi, danke für deine Antwort. Ja, es ist das erste Mal, dass mir das Bild vom Möwennebel auch richtig gefällt. Ich habe diesen Nebel wie gesagt in dden letzten 14 Jahren oft abgelichtet, aber gut geworden ist er erst jetzt. Viele Grüße Micha

  • Hallo liebe Sternfreunde, nach dem kurzen fotografischen Abstecher nach Süden kommt hier das zweite Bild des diesjährigen Winters. Das Wetter in diesem Jahr ließ ja nicht allzuviel zu, aber ich bin froh, dass nach dem Orionnebel auch dieses Bild ganz ansehnlich geworden ist. Es müsste eientlich heißen: Möwennebel 5.0., das heißt der 5. Versuch dieses schöne Objekt einzufangen. Seit 2010 habe ich das immer wieder versucht. Der letzte Versuch im März 2023 mit dem 2.8/180Sonnar gab übrigens den Aus…

  • NGC 6357

    Micha314 - - DeepSky Beobachtungen

    Beitrag

    Hallo Karsten, danke für die Tipps. Den link mit den SubfrSel.-Formeln habe ich mal durchgearbeitet. Gefällt mir gut. Ich weiß noch nicht, wann ich den WBPP-Prozess ausprobieren möchte. Kann etwas dauern. Bisher mache ich das Stacking nach dem Tutorial von Martin Völkel. Ist zwar für Farbsensoren, aber die Unterschiede zu Monochrom ergaben sich dann aus der Direkthilfe in PI. War auch eine gute Übung. Die Ergebnisse sind ja auch gut. Schöne klare Nächte wünscht Micha

  • Etwas vom Mond

    Micha314 - - Mondbeobachtung

    Beitrag

    Hallo Schubi, vielen Dank für das Zeigen der Bilder! Die Aufnahmen gehören mit zum Schönsten, die ich vom Mond gesehen habe. Und das letzte Bild: wie vom Mond-Orbit. Der Blick geht automatisch nach oben, Richtung Horizont. Einfach klasse! Ich wünsche dir viele schöne klare Nächte für weitere Bilder. Micha

  • NGC 6357

    Micha314 - - DeepSky Beobachtungen

    Beitrag

    Hallo Karsten, mit f=530mm. Am Vollformat der Mor. C3-61000 kommt man auf ein Bildfeld von 3,9° x 2,6°. Das müsste geeignet sein. Mir ist aufgefallen, dass Skygems in Namibia auch einen ASA H8 f2.9 Hyperbolic stehen hat. Leider steht das Gerät im Augenblick nicht zur Verfügung. Diese Dinger konnte man ja auf der CEDIC ausgiebig bestaunen. Ich werde mich da mal erkundigen. Das könnte auch in der Belichtungszeit eine deutliche Einsparung bringen. Die Kamera ist auch eine Mor. C3-61000. Die Filter …

  • NGC 6357

    Micha314 - - DeepSky Beobachtungen

    Beitrag

    Hallo Karsten, ein richtig schönes Bild von dem Nebel ist dir da gelungen! Die Detailfülle ist schon enorm. Das ist alles gut herausgeabeitet und wirkt sehr harmonisch. Danke für's zeigen! Ich bin selbst auf der Suche nach schönen Objekten im Skorpion über NGC6334, dem Katzenpfotennebel gestolpert. Der liegt ja ganz in der Nähe von NGC6357. Mit dem Tak. FSQ106 müssten beide drauf sein. Würde da gerne auch eine Aufnahme beisteuern. Viele Grüße Michael