PK 173-5.1 Planetarischer Nebel

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • PK 173-5.1 Planetarischer Nebel

      Hallo,

      nur um mal zu zeigen, dass ich auch gelegentlich noch Fotos mache ... :oops: ... Nein, schon ganz ehrlich: War das erste mal, dass ich in diesem Jahr aufgebaut habe. Und ja, es klappt noch alles soweit :D. Diesesmal haben Zeit, Wetter Lust gut zusammen gespielt. Allerdings war die ursprüngliche Objektwahl nicht mehr möglich - Orion war bereits hinter meiner Trauerweide verschwunden. Also muss ein Ersatzobjekt her. Was steht denn da so im Zenith herum? Die großen Klopper wie Plejaden oder M81/M82 habe ich schon, es sollte auch möglichst schon über dem 0-Meridian sein. Da fiel mir ein kleiner PN auf in CdC. Daneben stand noch ein UGC - bestimmt eine Galaxie, dachte ich. PNs habe ich bisher noch sehr wenige fotografiert, also dachte ich, das passt. Ausgerichtet, PHD und APT angeworfen und schon ging es los. Die erste Testaufnahme mit 1 Minute zeigte aber nichts. Also mal Sterne verglichen und ja, der Bildausschnitt war schon richtig. Also mal 5 Minuten laufen lassen. Und auch dann war auf den ersten Blick nichts zu sehen. Erst nach dem Hochziehen der Gamma-Kurve mit Fitswork war ein schwacher Schatten sichtbar, allerdings da, wo ich eigentlich die Galaxie vermutet hatte. Die Stelle, an der CdC den PN verzeichnete, war leer. Also doch mal Google angeworfen - hätte ich ja gleich machen sollen - und was sieht man da: Nur einen sehr schwachen blauen Fleck, aber nicht da, wo CdC den PN verzeichnet. Der Katalog mit den PNs hat an der Stelle offenbar einen Fehler. Na gut, dachte ich, lass ich mal laufen - vielleicht wird ja was brauchbares draus. Es kamen immerhin 50 Aufnahmen zusammen, die letzendlich zu diesem Ergebnis geführt haben:



      Das Bild ist ein 100% Crop und zeigt relativ viel Rauschen. Ich habe aber absichtlich nicht viel geglättet, da sonst die PN-Strukturen vollends verschwinden würden - es ist jetzt schon kaum etwas zu sehen.
      Für dieses Objekt bräuchte es eigentlich noch 4 x so viele Bilder, um das Rauschen einigermaßen in den Griff zu bekommen. So viel Zeit ist mir das Objekt aber dann doch nicht wert - leider gibt es nicht so viel her, finde ich.
      Hier noch die Aufnahmedaten:
      Orion UK 8" 900mm Newton MPCC auf EQ6
      Guiding mit PHD und Lechner-Modul an TSOAG9
      50 Aufnahmen zu 300s bei ISO 1600 mit EOS 1000D
      Datum: 10./11.02.13

      Die Aufnahme wurde mit PixInsight gestackt, mit Fitswork (Schwarzpunkt, Weißpunkt, Gradation) und PS (Entrauschen, Crop) bearbeitet und stellt einen 100%-Crop dar.

      Eigentlich habe ich die EBV mit PixInsight begonnen. Das Stacken klappt jetzt schon recht gut, den Aufwand, die Stacking-Parameter im Detail noch zu optimieren, habe ich aber noch nicht aufgebracht. Die Weiterverarbeitung geht mit PixInsight auch ganz gut, es gibt dort viele Algorithmen zur Bildbearbeitung. Letzten Endes bin ich aber doch wieder zu Fitswork und PS gewechselt, weil ich da schon mehr Übung habe und das Ergebnis in PixInsight sicherlich noch länger auf sich warten hätte lassen. Mein Ziel ist aber schon, zukünftig auch die Weiterverarbeitung mit PixInsight zu machen.

      Viele Grüße
      Michael
      Der Weg ist das Ziel!
    • Hallo Michael,

      toll mal wieder ein Bild von Dir zu sehen. Und dann ein totaler Exot! Ich habe im Netz wenig darüber gefunden.

      Was mich etwas wundert, dass Du bei über 4 Stunden Belichtungszeit doch relativ viel Rauschen im Bild hast. Zeig doch mal die volle Größe des Bildes. Die Dimension im vollen Feld würde mich mal interessieren.
      Klaren Himmel wünschen

      Antina und Karsten

      astrokarsten.wix.com/farbe-des-universums/
    • Hallo Karsten,

      ja, das Rauschen ist schon übel. Allerdings ist das ja auch ein Mag-13,7-Objekt, Flächenhelligkeit bei nur 15,50 (laut CdC), also da ist nicht so viel da zum herauskitzeln. Muss aber auch dazu sagen, dass ich mir nicht sehr viel Mühe gegeben habe mit der EBV. Bei entsprechender Anstrengung bekommt man das sicherlich auch noch viel besser hin.

      Werde heute abends mal das ganze Bild hoch laden.

      Viele Grüße
      Michael
      Der Weg ist das Ziel!
    • Hallo Michael,

      ein sehr schönes Bild,...klasse. :gut,,:

      Eine Anmerkung hätte ich dazu:

      Die roten Pixel stören zwar nicht wirklich, nur das Ganze kommt besser wenn diese etwas reduzierter wären.

      Ein alter Trick mit PS:

      Das Bild in PS laden.
      Hoch vergrößern
      Die Roten Pixel mit der Pipette 3x3 anklicken
      Neue Ebene erstellen
      Mit dem Füllwerkzeug in die neue Ebene klicken
      Umkehren STRG+I
      Ebenenfunktion „Farbig Nachbelichten“
      Deckkraft so um 44%

      Das reduziert Dir die roten Pixel etwas aus dem Bild.

      Dann evtl. noch die Helligkeit in der Hintergrundebene erhöhen.

      Viele Grüße

      Schubi
    • Hallo Schubi,

      interessanter Trick mit dem Farbig Nachbelichten. Die roten Pixel sind danach tatsächlich verschwunden.
      Allerdings ist das Bild nachher ziemlich Türkis-stichig. Jedenfalls auf meinem Monitor. Das gefällt mir auch nicht. Ich denke, es wäre besser, den Hintergrund zu entrauschen, dazu eine Sternmaske einzusetzen und zu entsättigen. Wie gesagt, habe nicht viel Energie in die EBV gesteckt, würde das gerne mit PixInsight machen, aber da bin ich noch nicht so fit. Die Sternmasken haben z.B. bei mir immer nur die großen Sterne im Visir, die kleinen gehen dann unter. Muss mal eine Luminanzmaske probieren.

      Viele Grüße
      Michael
      Der Weg ist das Ziel!
    • Hallo Schubi,

      jetzt habe ich doch noch mal den Hintergrund mit PS entrauscht, wie oben beschrieben. Das geht einfach flott von der Hand. Hier mal das Ergebnis:

      Ich hoffe, das passt jetzt besser. Manno, wenn das so weiter geht, gefällt mir das Bild am Schluß gar noch selber... :grin:

      Viele Grüße
      Michael

      PS: Habe ich schon geschrieben, dass mir die neue Galerie sehr gut gefällt? :). Toll, dass man nun bis 3000x3000 Pixel gehen kann! :shock:
      Der Weg ist das Ziel!