IC434 Horsehead und NGC2024 Flame Nebula

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • IC434 Horsehead und NGC2024 Flame Nebula

      Gestern war der Wettergott gnädig und hat die Wolken weggepustet.
      Es gibt doch noch Sterne :_freude:
      Also habe ich mal am Pferdchen versucht:
      IC434 Horsehead und NGC2024 Flame Nebula
      Aufgenommen mit Canon 450D unmodifiziert an Skywatcher ED80 mit Skywatcher 0,85 Reducer guided auf Celestron AVX
      9 Lights, 4 Darks je 300 Sekunden ISO 800
      Bearbeitet mit DSS und Fitswork

      Könnte noch mehr Belichtungszeit gebrauchen, trotzdem hoffe ich, es gefällt :)

    • Hallo Scheich,

      schön dass Du was machen konntest. Ich habe vor dem Hochnebel kapitulieren müssen.

      Zum Bild: Ich denke Du bist hier nicht im Fokus gewesen. Wie hast Du denn fokussiert bzw. mit welchem Hilfsmittel? Das Objekt ist für eine unmodifizierte Kamera ziemlich ungünstig wegen des großen Anteils von HII in der Region.

      Ich hoffe Du kannst noch nachlegen. Probiere mal 480 oder 600 Sekunden.
      Klaren Himmel wünschen

      Antina und Karsten

      astrokarsten.wix.com/farbe-des-universums/
    • Hallo Kasten,

      ja, da ist eine Unschärfe drin.
      Habe mit meiner Selbstbau Bahtinov Maske anscheinend nicht sorgfältig genug scharf gestellt.
      Ich weiß, mit anderen Mitteln wäre das Pferd mehr als mit einer unmodifizierten Kamera.
      Aber ich wollte mich mal daran versuchen, heute mit hoffentlich besserer Schärfe.

      Aufgenommen mit Canon 450D unmodifiziert an Skywatcher ED80 mit Skywatcher 0,85 Reducer guided auf Celestron AVX
      11 Lights, 3 Darks je 400 Sekunden ISO 800



      Viele Grüße und klaren Himmel wünscht
      Ralf
    • Hallo Ralf,

      hat der ED80 keine Feinverstellung? Mit dem LiveView auf 10x zoomen, einen nicht ganz so hellen Stern anfahren und den Fokus bewegen, leicht über den perfekten punkt gehen, wo du merkst, dass der Stern extrafokal wird, dann einfach ein Stück zurück dann müsste das auch ohne Bahtinov gehen. Es besteht zwischen Sucher und tatsächlichem Sensor meißt noch ein unterschied, sodass sich das Auge schon mal irrt. Wenn kein Liveview vorhanden ist: 5sek Aufnahme machen Fokus leicht in eine Richtung bewegen und schauen ob es besser wird. Sobald der Punkt gefunden ist, fixieren. Die Fixschraube aber nicht vorher lose und fest drehen, da stört den Fokus leider recht schnell. Außer natürlich man hat einen Fethertouch für 800€ ;-). Bei einer Bahtinovmaske, hast du herstellungsbedingt auch leichte unterschiede in der Streuung. Vertrauen ist gut, Kontrolle aber wie immer besser ;)

      Gruß,
      Chriz
      Achtung: Kleiner Bastler am Werk! blizuuuu
    • Hallo Ralf,

      ich hatte mit der gekauften Bahtinov auch bessere Ergebnisse als mit der selbst gebauten. Aber vielleicht lag es auch an der zusätzlichen Erfahrung, die ich im Laufe der Zeit noch gemacht habe.
      Das zweite Bild wirkt schärfer. Da hätte ich von da her nix auszusetzen.

      Für eine unmodifizierte Kamera ist das Bild aber wirklich gut. Dachte nicht, dass man da so viel sieht, und das bei nur 9 bzw. 11 Bildern.

      Viele Grüße
      Michael
      Der Weg ist das Ziel!