Vorbereitungen für Merkurdurchgang am 09.05.2016

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • mic schrieb:

      Hallo!
      @ alle, die schöne Bilder machen konnten:
      Ich hatte leider nicht das Glück und freue mich, hier so dolle Bilder zu sehen!


      Da schliesse ich mich doch an. Danke für die schönen Bilder.
      Liebe Grüsse und klaren Himmel

      Marlene


      "Wir sind nur Gäste des Lebens, und gute Gäste hinterlassen den Ort, den sie bewohnt haben sauberer, als sie ihn vorgefunden haben." - Harald Lesch
    • Hallo Balkonauten,

      wenn auch etwas verspätet, möchte ich mich auch nochmal zu Wort melden.
      Erst mal vielen Dank an diejenigen, die hier ihre Aufnahmen zeigten oder noch
      zeigen werden. Dabei muss ich aber bedingungslos eingestehen, dass Hartwigs
      Bilder der absolute Knaller sind :thumbup:

      Leider waren hier in Brandenburg die Bedingungen nicht so rosig, wie es zunächst
      den Anschein hatte. Auf dem Feld wehte ein permanenter Ostwind mit einer Wind-
      stärke von 6-7 (diesbezüglich gab es hier auch eine Wetterwarnung).
      Um die Belichtungszeiten möglichst kurz zu halten, habe ich den ISO-Wert auf
      1600 gesetzt, was natürlich mehr Rauschen ins Bild brachte. Die sich daraus
      ergebenen Belichtungszeiten von 1/250s - 1/500s, zum Ende hin bis 2s, waren wohl
      aber noch zu lang, um verwacklungsfreie Bilder zu erhalten. Vielleicht hätte ich doch
      den Solar-Continuum-Filter weglassen sollen (hinterher ist man schlauer k4o4i4 ).
      H-Alpha zu fokussieren, war absolut schwierig. Durch den geringen Kontrast wäre das
      nur unter einem Beobachtungstuch sauber möglich gewesen, aber bei dieser Windstärke
      und dem Quadratmetertuch praktisch nicht durchführbar.

      Die Aufnahmen sind allesamt "Single Shots" mit einer EOS600Da (WL) bzw. EOS1000Da (Ha)

      So sah die Sonne vor dem Transit aus:


      ... und so nach dem Transit:


      Hier noch eine Aufnahme in H-Alpha:


      Hier mal der Versuch, die einzelnen Kontakte darzustellen:

      Kurz nach dem 1. Kontakt (1/320s):


      2. Kontakt (1/320s):


      3. Kontakt (1,3s):


      ... und kurz vor dem 4. Kontakt (2s):


      Die scheinbare Position des Eintritts bzw. Austritts infolge der Bildfelddrehung ergab sich durch den Einsatz einer azimutalen iOptron-Montierung.


      Zum Ausklang des Tages gab es noch folgendes Bild, ich nenne es mal "THE END of FIVE NINE":



      -:Tschüssif und "FROHE PFINGSTEN" !!!
      Gruß
      Jörg

      Balkonsternwarte "BRB NORD-WEST"

      GSO 8" RC f/8 auf CGEM u. Säule (Balkon)
      G2-8300FW, EOS 60(0)Da, MGEN

      Misslingt eine Re-Animation, hofft man auf die Re-Inkarnation.
    • Nachtrag (falls es noch für jemanden interessant sein sollte):

      Die Weißlicht-Bilder wurden durch einen ED102/714 aufgenommen. Durch den eingesetzten Kenko 2x-Telekonverter wurde
      anhand des Sonnenabbildes auf dem Chip eine mittlere Brennweite von 1316mm errechnet, damit beläuft sich der Verlängerungs-
      Faktor auf ca. 1,84x.
      Gruß
      Jörg

      Balkonsternwarte "BRB NORD-WEST"

      GSO 8" RC f/8 auf CGEM u. Säule (Balkon)
      G2-8300FW, EOS 60(0)Da, MGEN

      Misslingt eine Re-Animation, hofft man auf die Re-Inkarnation.