Erster Versuch Staradventurer

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Erster Versuch Staradventurer

      Hallo liebe Sternbobachter

      Will euch mein erstes Bild mit der Star adventurer Zeigen. Ist ein Stack von 28x 59sec Bilder mit ISO 200, 400, 800. 55mm, f 4,5, Canon Standard Objektiv 55-250mm.
      Die Einnordung ging relativ schnell, jedoch nicht 100% den Nordpol getroffen. Der Polaris lag ungefähr amn der Ringmarkierung.
      Hatte bis jetzt ohne tracker paar fotos gemacht, aber mehr als 10-20sec ging nicht ohne Strichspuren. Fürs erste bin ich zufrieden. Lichtverschmutzung sehr hoch im Rhein MAin gebiet, und vom Balkon aus aufgenommen. Wie hoch ich mit dem Zoom gehen kann ohne Strichspuren muss ich noch herausfinden.
      Bilder
      • stack_b_3b.jpg

        108,85 kB, 1.024×682, 363 mal angesehen
    • Hallo lieber clk600d!

      Erstmal herzlich Willkommen hier im Forum und Glückwunsch zu dem ersten Bild!

      Zu den ersten Schritten mit der Star Adventurer ein Link zu meinem Erfahrungsbericht, da steht auch was zum Einnorden:
      Erfahrungsbericht SkyWatcher Star Adventurer

      ansonsten ist es immer hilfreich zu wissen, mit was du gestackt hast, ob du das Bild kalibriert hast (Darkframes, Flatframes, Biasframes...).
      Auch die weitere Bearbeitung ist für uns interessant, um zu wissen, welche Tipps wir dir geben können (Fitswork, Gimp; PS?)

      Auch gut zu wissen wäre der Typ der Kamera (ich gehe von einer Eos 600D aus? :) ) und warum du beispielsweise Frames mit verschiedenen
      ISO-Werten gestackt hast.

      Und vielleicht hast du ja noch einen richtigen Namen....... ;)
      Viele Grüße,
      Micha

      "Uns hilft kein Gott, unsre Welt zu erhalten!"- Karat, Der Blaue Planet, 1982
      Meine Bilder auf AstroBin
    • Hallo clk400d,

      auch von mir ein herzliches Willkommen hier im Forum!

      Das Bild ist für den ersten Schuß recht gut geworden, finde ich! Natürlich kann man da noch mehr heraus holen mit der entsprechenden Erfahrung. Ich würde z.B. den Himmelshintergrund ein wenig dunkler machen.

      Micha hat aber völlig recht, es wäre schön, mehr Daten über die Bildgewinnung zu haben, dann kann man qualifizierter darüber sprechen.

      Ansonsten: Weiterhin viel Spaß beim Fotos machen.

      Und dazu klaren Himmel wünscht
      Michael
      Der Weg ist das Ziel!
    • Hallo liebe Sternenfreunde

      Das obige Bild habe ich mit fittwork 447 gestackt. Habe es nachAnleitung, welche man im Internet als power point Presentation finden kann, gemacht. HAbe 3 darks benutzt. Camera ist eine Canon eos 600d unmodifiziert.
      Gestern wieder bei guten Wetter nochmals versucht und bin eigentlich zufrieden mit dem Ergebnis, wobei das einorden wiedr mal nicht 100% war.
      HAbe bis zu 155sek. bei 90mm Brenweite relativ runde Sterne bekommen. Besonders im zentrum. Wollte auf 250mm hoch gehen aber leider hat das Scharfstellen nicht geklapt. In der horizontalen Ferne gut fokusiert jedoch beim Einsetzten auf die star adventure ging der fokus wieder weg. Ob es mit den steilen Winkel zu tun hatte?, HAbe auch das Objektiv mit tesa festgeklebt aber es klappte nicht. Deshalb nur 90mm Brennweite.


      Hier beim dem Andromeda Bild waren es 13x115-155sek ISO 400 und drei mit ISO 800, f 6,3, 90mm, mit zwei darks. Fitworkstack die rawbilder, bayer Matrix, und Bearbeiten mit gimp. Die Farbgebung macht noch probleme sowie die vignette am Rand. Wollte noch 20 Aufnahmen machen, jedoch hatte der Akku keinen Saft mehr. Und nach dem Wechseln habe ich den Bildausschnitt nicht mehr getroffen. :cursing:

      Bei Casiopeia Bild waren es 13x115-125sek, ISO 400, drei mit ISO 800, f6,3, 55mm. Bei f6,3 waren die Bilder schärfer als mit 4,5-5,6.
      Wenn der BAlkon vom Nachbarn nicht im Bild wäre (kann die camera nicht mehr nah zum Gelände aufbauen) hätte ich mehr aufnahmen gemacht.

      Beim Vergleich des Bildes mit Stelarium, war ich Überascht zu sehen dass sogar kleine Sternhaufen bei 90mm zu sehen sind und M110 oberhalb der Andromeda angedeutet. Die Milchstrasse ist sehr wage angedeudet. Vielelicht hätte man mehr gesehen, wenn die Lichtverschmutzung nicht so stark wäre.

      HAbe die Star adventure zwei Tage und das Gerät macht spass. :thumbsup:

      Hoffe die Bilder gefallen euch, für denn Anfang.

      Gruss

      Chris
      Bilder
      • andromeda_2_2.jpg

        307,05 kB, 1.024×682, 290 mal angesehen
      • cc_2_2_2.jpg

        330,21 kB, 1.024×682, 288 mal angesehen

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von clk600d ()

    • Hallo Chris,

      die Ergebnisse sind doch schon ganz gut.
      Die Vignette kriegst du ganz einfach mit Flatframes weg. Solltest du auf jeden Fall machen, weil das die Bearbeitung deutlich vereinfacht. Nachträglich kann man da eventuell mit der Fitswork "Hintergrund ebnen variabel" Funktion noch was raus reißen, wobei nebelige Objekte dabei auch oft mit heraus fallen.

      Für den Einstieg finde ich den DSS (Deepskystacker) zum stacken deutlich einfacher. Der macht alles recht gut automatisch. Am Ende das Summenbild einfach als 16 Bit TIFF oder Fits speichern und in Fitswork/Gimp/Photoshop weiter verarbeiten.

      Grüße,
      Marcus
    • Hallo Chris!

      Schön, dass du Spaß an der Adventurer hast!

      In Ballungszentren sind die Bedingungen für solche Aufnahmen meist nicht so gut. Da würde vielleicht
      ein Clipfilter, welcher Stadtlicht ausblendet, Abhilfe schaffen, oder halt raus aufs Land fahren.

      clk600d schrieb:

      Gestern wieder bei guten Wetter nochmals versucht und bin eigentlich zufrieden mit dem Ergebnis, wobei das einorden wiedr mal nicht 100% war.


      Woran liegt es denn? Nach welcher Methode nordest du ein?

      clk600d schrieb:

      Bei f6,3 waren die Bilder schärfer als mit 4,5-5,6.


      Das ist auch richtig so, andersrum wäre es schlimmer ;)

      Und mit DSS geb ich Marcus Recht, das funktioniert gerade für Anfänger recht gut.
      Viele Grüße,
      Micha

      "Uns hilft kein Gott, unsre Welt zu erhalten!"- Karat, Der Blaue Planet, 1982
      Meine Bilder auf AstroBin