Moin aus Wolfsburg

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Moin aus Wolfsburg

      Schöne Seite habt ihr hier. Gefunden hab ich euch auf der Suche nach „Scheinern“, mein Balkon hat zwar ne klasse Südlage, nur Norden ist etwas schwierig :huh: , ersten steht das Haus im Weg, zweitens liegt dann die ganze Stadt im Sichtfeld.
      Kurz zu mir, bin Baujahr ´56, Interesse für Astronomie hat der Physiklehrer schon geweckt, irgendwann kam dann mal ein 4 zölliger Kaufhausnewton auf entsetzlich wackeliger Montierung ins Haus, der mich einige Jahre begleitet hat. Außergewöhnlichste Beobachtung damit waren die „Einschlagkrater“ von Shoemaker-Levy auf Saturn.
      Der Newton hat dann das Zeitliche gesegnet, aber zur Beobachtung von dunkler Materie und dunkler Energie hätt der eh nix getaugt (…was sich die Wissenschaftler alles einfallen lassen, nur um nicht zugeben zu müssen, das der Urknall nie stattgefunden hat und die Lichtgeschwindigkeit doch nicht konstant ist :D )
      Jetzt wurds mal wieder Zeit für ein neues Teleskop, geworden ist es ein Celestron Schmidt-Cassegrain Teleskop SC 203/2032 EdgeHD mir ein bisschen Zubehör. Über die letzten Tage diverse Kartons geschleppt ( Danke Post), zusammengeklöppelt und ich denk mal am WE gibt’s wohl das first light aufm Balkon.
      In diesem Sinne, mal sehen wie es sich entwickelt
    • Hallo Uwe,

      willkommen in unserer Community. Schön das du uns gefunden hast.
      Ich habe damals auch mit einem Teleskop aus dem Kaufhaus angefangen.
      Es war ein 60/900er Refraktor von Bresser. Oh man, als ich darin den Mond das Erste mal gesehen habe, es war unbeschreiblich schön.
      Dann habe ich Saturn und Jupiter mit seinen Monden gesehen. Alles war ziemlich klein aber ich konnte es nun sehen wann ich wollte.
      Dann kam ein 114/900 Bresser Reflektor. Damit konnte ich dann viel mehr sehen.....

      uwe schrieb:

      Außergewöhnlichste Beobachtung damit waren die „Einschlagkrater“ von Shoemaker-Levy auf Saturn.


      Haha ich mußte gerade etwas schmunzeln. Das war nicht auf Saturn, das war auch Jupiter.
      Hab ich mir damals auch angesehen aber alles sehr klein im Teleskop.

      uwe schrieb:

      Jetzt wurds mal wieder Zeit für ein neues Teleskop, geworden ist es ein Celestron Schmidt-Cassegrain Teleskop SC 203/2032 EdgeHD mir ein bisschen Zubehör.


      Das hört sich sehr gut an. Berichte mal weiter darüber.

      Was sind deine Lieblingsobjekte am Nachthimmel?

      LG Thomas
    • Wilkommen hier im Forum!

      uwe schrieb:

      Celestron Schmidt-Cassegrain Teleskop SC 203/2032 EdgeHD mir ein bisschen Zubehör

      Was hast du denn für ein Unterbau? Den einarmigen Banditen oder ne andere Montierung?

      uwe schrieb:

      Außergewöhnlichste Beobachtung damit waren die „Einschlagkrater“ von Shoemaker-Levy auf Saturn.

      Jaaa, Jupiter! Die Einschlagstelle hatte ich damals sogar fotografiert

      Lang lang ists her...

      uwe schrieb:

      Der Newton hat dann das Zeitliche gesegnet, aber zur Beobachtung von dunkler Materie und dunkler Energie hätt der eh nix getaugt (…was sich die Wissenschaftler alles einfallen lassen, nur um nicht zugeben zu müssen, das der Urknall nie stattgefunden hat und die Lichtgeschwindigkeit doch nicht konstant ist )

      Das musst du bei Gelegenheit mal genauer ausführen.......
      Viele Grüße,
      Micha

      "Uns hilft kein Gott, unsre Welt zu erhalten!"- Karat, Der Blaue Planet, 1982
    • Oh man, toller Einstieg. Logisch wars Jupiter, der Saturn ist der frühen Stunde, der morgentlichen Begrüßungsrunde im Buro, und ob man besser zu Media Markt oder Saturn geht geschuldet.

      Habe eine paralaktische Montierung, mit der Steuerung und deren Anschluss an den PC hab ich mich bis eben auseinandergesetzt, aber jetzt läufts mit Stellarium.

      Im Laufe der Woche, wird aber eh wahrscheinlich das nächste WE, werd ich mich mit der Kamera und deren Anschluss an Rechner beschäftigen, hoffentlich stell ich mich nicht wieder so blöd an wie bei der Montierung, aber aus Fehlern lernt man bekanntlich ja.