Astrohütte

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Moin,

      nach meiner 2 jährigen Pause werde ich nun auch wieder aktiver.
      Anfangen möchte ich mit einem Post über ein Interessantes Angebot des ZKF Hamburg.

      HIER das Angebot

      Mit ein paar Änderungen ist eine solche Hütte bestimmt als Sternwarte nutzbar.

      Gruß,
      Andreas

      P.S. Die Kosten für eine solche Hütte sollen bei 1000.- € liegen. (Neupreis wohl um die 25.000.- €)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Andreas-HH ()

    • Moin Andreas!
      Willkommen zurück!

      Die Häuser sehen ja recht interessant aus! Das lässt sich mit Sicherheit zu ner prima Astrohütte umbauen!
      Auf den Bildern sieht man, dass die Häuser komplett transportiert werden? Selbst wenn man in Nähe Hamburg wohnt ist
      so ein Transport doch sicher nicht billig? Oder lassen die sich unfallfrei zerlegen?

      Was mich stutzig macht: Das steht doch bei Ebay-Kleinanzeigen. Was faselt der Anbieter von Mindestgebot???
      Will der mit Kleinanzeigen seine eigene Privatauktion machen im Sinne von " Ich will eins haben für 1000€ wie ausgeschrieben, dann meldet
      sich noch einer, dem sagt der Verkäufer, dass einer 1000€ geboten hat, und wenn der 2. Käufer mehr bietet, dann bekommt er es"?

      Bei Kleinanzeigen schon mehrmals so erlebt, dann sollen sie es doch gleich beim "richtigen" Ebay einstellen...
      Viele Grüße,
      Micha

      "Uns hilft kein Gott, unsre Welt zu erhalten!"- Karat, Der Blaue Planet, 1982
    • Moin,

      wenn die Häuschen nicht zerlegbar sind, wird das wahrscheinlich ein sehr kostenintensiver Transport.
      Bei den Maßen der Häuser, würde das einen Transport mit Überbreite bedeuten.
      Letztendlich hätte ich aber auch kein Problem damit die Kettensäge anzusetzen.
      Das Dach müsste eh modifiziert werden und mit etwas Geschick kann man die vllt auch bei den Wänden ansetzen.
      Was die bei ebay Kleinanzeigen mit Geboten schreiben, erschliesst sich mir auch nicht.
      In dem Artikel, welcher über die Verkäufe berichtet hat, wurde 1.000.- € geschrieben.

      @Ingo: Eine kleine Gartenhütte wäre natürlich eine Alternative. Für mich allerdings nicht relevant.
      Habe eine Sirius Sternwarte im Garten stehen :)

      Vielleicht ist diese Häusergeschichte ja für den einen oder anderen Verein interessant.
      Da passiert ja zum Teil viel in Eigenleistung und mit Vitamin B.

      Gruß,
      Andreas
    • Ich finde es schon ein Unding das die Betreiber das soooo unseriös wieder machen...
      Gerade bei solch besonderen Objekten sollte man bei dem Verkauf seriös vorgehen und dem Interessenten auf den ersten Blick alles sichtbar machen. Alles Andere weckt wieder nur Zweifel am Produkt, aber noch mehr am Verkäufer.
      Ich weiß nicht was es bringt wenn sich wegen der 1000€ viele Menschen dort melden und man dann erst die im besten Fall 3000-5000 € Transportkosten erwähnt :D. Spätestens dann springen eh sehr viele oder nahezu alle ab und man hätte sich das Gespräch schon von vorne hinein sparen können x.x.

      Von den Gebäuden her wäre das sicher für den ein oder anderen nutzbar und hier gab es ja auch schon gute Ideen wie man sie nutzen könnte. Allerdings mit diesen immensen Transportkosten wird es sich wirklich für die meisten Menschen nicht lohnen, da je nach Entfernung ein Eigenbau viel günstiger werden würde :D.

      Das erinnert mich gerade ein bisschen an meine Stadt mit den Parkautomaten. Wie viele andere Städte in Deutschland braucht auch mein Wohnort immer Geld und es mangelt zu jeder Zeit daran. Dann hatte man sich überlegt an zumindest einem Parkplatz kostenfreies Parken zu ermöglichen und baute die Parkautomaten ab. Wer intelligent ist behält diese natürlich denn die kosten ganz schön was und als Stadt wo immer Geld fehlt, findet man sicher wieder eine Möglichkeit zur Nutzung. Aber nein, man hat sie entsorgt. Gut ein halbes Jahr später hat man die Gebühren am Parkplatz (natürlich weil Geld gebraucht wurde) wieder eingeführt um eine zusätzliche Einnahmequelle zu haben. Und das Ende vom Lied? Die Parakautomaten mussten wieder neu angeschafft werden und es dauert sicher Jahre, bis die Kosten durch die Parkgebühren wieder drin sind :D.
      Da es was diese Problematik mit Flüchtlingen angeht weiter südlich eher nicht besser ist als vorher, ist es vielleicht profitabler die Häuser zu behalten als das man in Zukunft wieder alles neu aufbauen muss, für 23000€ pro Hütte.
      Aber ich denke mal der Baugrund und so soll anderweitig genutzt werden... :D

      lG Frank
      Maksutov (127/1500 mm) / Skywatcher Startravel (80/400 mm)
      Meine Webseite