Zwei neue Vesuche

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Neu

      Hallo Stefan,

      so ich habe mal ein Bild aus dem RAW Modus befreit und ein RGB gemacht.

      Was auffällt - die hellen Sterne sind schon groß - Fokus vielleicht nicht ganz perfekt.

      Die Abbildungsleistung des Objektivs als Solches ist nicht gut. Im Zentrum ok und alles ausserhalb der Eule (NGC457) ist teilweise sogar ein Astigmatismus (so kommt es mir vor).




      Ein entwickeltes Rohbild sieht m.E. besser aus als der bearbeitete Stack

      Klaren Himmel wünschen

      Antina und Karsten

      astrokarsten.wix.com/farbe-des-universums/
    • Neu

      innuendo13 schrieb:

      Hi Marlene,
      ich denke das sind chromatische Aberrationen.

      LG Stefan
      Yep, aber ganz heftig!
      Ich denke mal, DSS verbeisst sich bei der RAW-Konverierung die Zähne. So in der Art habe ich das auch noch nicht gesehen. Ich kenne auch nicht dein Objektiv. Auch PS hat seine Probleme damit. Die CA muss man manuell korrigieren.
      Vielleicht weiss Micha etwas dazu sagen, da er diese Obi auch benutzt.
      Liebe Grüsse und klaren Himmel

      Marlene


      "Wir sind nur Gäste des Lebens, und gute Gäste hinterlassen den Ort, den sie bewohnt haben sauberer, als sie ihn vorgefunden haben." - Harald Lesch
    • Neu

      Danke für Eure Mühen.
      Da habe ich mir wohl ein schlechtes Objektiv zugelegt, schade.

      DSS kommt mit den Sony AWR Dateien (=RAW) kaum klar, deshalb habe ich diese mit Darktable in 32bit TIF Dateien umgewandelt.
      Vieleicht mache ich dabei auch Fehler, ich schalte mit die automatischen Filter ab (Objektivkorektur, CA-Korrektur, RAW-Rauschen).

      LG Stefan, der leicht gefrustet ist ;)
      *************************************************************************************
      . . . bin am Anfang. Dobson oder MAK, das ist hier die Frage!
    • Neu

      Hi Antina und Karsten (wer von Euch schreibt eigentlich?),
      danke für den Hinweis das DSS auch mit Sony ARW klarkommt. Ich habe das mal getestet und komme zu anderen Ergebnissen.
      Wenn vorher das Summenbild immer bräunlich eingefärbt war, so ist es jetzt grau. Die CA haben sich auch verändert. Der magentafarbene Schein um verschiedene Sterne ist jetzt blau, im Kern weiß und wesentlich kleiner.
      Hier sind zwei Bilder aus der selben Datenquelle. Einmal wurden die ARW-Files mit Darktable in 32bit TIF umgewandelt und dann mit DSS registriert und gestackt (Bild1). Beim zweiten Bild wurden die Sony ARW-Files direkt mit DSS eingelesen (die Kamera wurde auf Sony eingestellt), registriert und gestackt. Beide Bilder wurde als FITS-Datei abgespeichert.
      Ich habe die Bilder nicht gestrecht, habe jeweils das Histogramm aber mit dargestellt.
      Bild1
      Bild2

      Ist das Objektiv evt. doch nicht ganz so schlecht?

      LG Stefan
      *************************************************************************************
      . . . bin am Anfang. Dobson oder MAK, das ist hier die Frage!
    • Neu

      Hallo Stefan,

      deine beiden letzten Bilder sehnen vom Grundsatz her schon einmal nicht schlecht aus. In welchem Umfang bei den Bildern noch mehr an Bildinformationen herausgekitzelt werden kann und wie der Himmelshintergrund sowie die Sternabbildung ausgefallen ist, kann anhand der von dir zur Verfügung gestellten jpg-Dateien nicht kontrolliert werden.
      Das 1. Bild sieht von der Farbgebung etwas komisch aus, da die Farbkanäle nicht aufeinander angestimmt sind. Schau mal bei DSS nach, ob du unter den empfohlenen Einstellungen die "RGB Hintergrund-Kalibrierung" aktiviert hast.

      Ps.: Wichtiger Hinweis: Astrofotografie setzt Geduld und Leidensfähigkeit voraus! ;)
      Viele Grüße
      Gordian

      >> Meine kleine Astro-Webseite <<
    • Neu

      Hallo Stefan,
      hats mit der Dropbox geklappt, wäre ja auch gelacht, wenn nicht :)

      innuendo13 schrieb:

      ich denke das sind chromatische Aberrationen.
      Möglich ist das. Allerdings benutze ich ja das Objektiv auch und wirklich störende CA´s gibts bei mir eigentlich erst bei Offenblende.
      Hier ein Bild mit Blende 2,8 Iso 800, 60 x 180 Sekunden, kalibriert (Flats, darks, Biasframes):

      Das war eines meiner ersten Bilder mit dem Objektiv, CA´s kann ich nicht wirklich entdecken, verzogene Sterne gibts nur unten rechts. Damit kann ich aber leben.
      Jetzt schmeiß ich mal das Thema "Serienstreuung" in den Raum, obwohl ich nicht glaube, dass CA´s durch Serienstreuungen "entstehen", da dann generell am Optikdesign etwas geändert werden muss, oder lieg ich da falsch?
      Zum Thema DSS:
      So wie ich das mitbekommen und erlebt habe ist das bei der Frage nach der "besten Einstellung" in DSS so wie bei der Frage nach dem besten Teleskop: 1000 verschiedene Meinungen :D
      Hast du dich denn schonmal hier eingelesen:
      deepskystacker.free.fr/german/userguide.htm
      Da werden schonmal viele Fragen geklärt.
      Ich selbst nutze immer erstmal die Einstellungen, die mir DSS in grüner Farbe vorschlägt. Ist das Ergebnis Mist, fange ich an, die Einstellungen zu ändern. Da hilft nur probieren.
      Viele Grüße,
      Micha

      "Uns hilft kein Gott, unsre Welt zu erhalten!"- Karat, Der Blaue Planet, 1982
    • Neu

      Hi Micha,
      wie oben (evt. nicht so klar beschrieben) habe ich den Eindruck, dass durch das direkte Einlesen über DSS der ARW-Files die Qualität wesentlich besser geworden ist. Vorher waren alle meine Bilder immer braun, wie von Dir schon angeführt, mit heftigen CA. Beim direkten Einlesen habe ich das nicht. Scheinbar "stellt" Darktable doch einiges mit den Bildern an, wenn sie damit in 32bit TIF umgewandelt werden.
      Ich habe heute auch viel über das Stretchen gelernt!

      Hier ist ein Bild aus dem selben "Rohmaterial" wie die beiden Bilder am Anfang des Postes. Ich habe hierbei aber die ARW Files direkt eingelesen und mit FITS gestretcht. Die CA sind verschwunden. Unten links ist der Bereich aber heller, dort sind aber auch 2 Industriekomplexe, die die Gegend ziemlich hell erleuchten.

      Bild

      Ich habe heute viel gelernt!

      LG Stefan
      *************************************************************************************
      . . . bin am Anfang. Dobson oder MAK, das ist hier die Frage!
    • Neu

      Hallo Stefan!

      innuendo13 schrieb:

      wie oben (evt. nicht so klar beschrieben) habe ich den Eindruck, dass durch das direkte Einlesen über DSS der ARW-Files die Qualität wesentlich besser geworden ist. Vorher waren alle meine Bilder immer braun, wie von Dir schon angeführt, mit heftigen CA. Beim direkten Einlesen habe ich das nicht. Scheinbar "stellt" Darktable doch einiges mit den Bildern an, wenn sie damit in 32bit TIF umgewandelt werden.
      Und das ist ganz genau das, was ich dir schon in einem anderen Thread gesagt hatte :D Warum zum Teufel liest du die RAWs nicht direkt ein hr678z

      Ich hab mal ein wenig an deinem Bild rumgepfuscht:

      Einmal mit PS und HLVG drüber, um den letzten Rest Grün zu entfernen.
      Dann mit Fitswork den Hintergrund wieder etwas angehoben, im Anschluß " Hintergrund Gradient ebnen automatisch" und "Hintergrund ebnen Sterne".
      Ganz habe ich den Hintergrund nicht hinbekommen (ist natürlich bei einem Jpg als Quelle immer schwer), da musst du mal Flats mit machen.
      Und mit den Industriekomplexen muss ich mich mal selber zitieren hihi:

      mic schrieb:

      Da hilft über kurz oder lang nur, den Krempel einpacken und sich eine dunklere Ecke suchen...
      ;)
      Viele Grüße,
      Micha

      "Uns hilft kein Gott, unsre Welt zu erhalten!"- Karat, Der Blaue Planet, 1982

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von mic ()

    • Neu

      mic schrieb:

      Und das ist ganz genau das, was ich dir schon in einem anderen Thread gesagt hatte Warum zum Teufel liest du die RAWs nicht direkt ein
      Hi Micha,
      da wusste ich aber noch nicht, dass es eine Option für Sony Kameras bzw. deren RAW gibt. Ich hatte damals die Files direkt eingelesen, das Ergebnis war aber noch schlechter als mit Darktable.
      Aber egal, ich bin einen Schritt weiter und das Objektiv scheint doch nicht so schlecht zu sein.
      Den Krempel einpacken und sich eine dunkle Ecke suchen...
      Neee, dazu gibt es hier zuviele Wildschweine, die schon die Wohngebiete umpflügen.

      PS: was ist PS und HLVG?

      LG Stefan
      *************************************************************************************
      . . . bin am Anfang. Dobson oder MAK, das ist hier die Frage!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von innuendo13 ()

    • Benutzer online 1

      1 Besucher