M33 mit TS RC8"

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • M33 mit TS RC8"

      Hallo Sternfreunde,

      nach längerer Abwesenheit mal wieder ein Lebenszeichen von mir.

      In puncto Equipment und Fotografie hat sich bei mir in der Vergangenheit nur wenig getan: Meine kleine Atik Farbkamera habe ich durch eine ZWO ASI 1600MMpro ersetzt. Den Umstieg auf eine s/w Kamera mit einem etwas aufwendigeren LRGB Bildbearbeitungsverfahren habe ich nicht bereut. Die höhere Empfindlichkeit dieser Kamera ist schon ein deutlicher Vorteil, besonders bei Aufnahmen hier aus dem städtischen Bereich.

      Meinem RC System bin ich (bisher) treu geblieben. Es gab zwar Probleme mit plötzlich elongierten Sternen bei Aufnahmen, deren Lösung dann aber durch eine komplette Zerlegung des Teleskops gefunden wurde. Es stellte sich heraus, dass der Hauptspiegel minimales Spiel auf der Kunststoffbuchsenlagerung hatte. Mit drei dünnen Tesastreifen, um 120° versetzt angebracht, wurde dieses Problem behoben. Den Sekundärspiegel habe ich dann ebenfalls einer Prüfung unterzogen. Dieser war in der Halterung mit drei kleinen Klebestreifen befestigt und mittels eines Metallkonterrings, der auf den Quarzspiegel drückt, arretiert. Nach Entfernen des Konterrings konnte der Sekundarspiegel ganz leicht aus der Halterung gedrückt werden. Vermutlich hat auch hier eine Eigenbewegung stattgefunden, die zu den auftretenden Bildverschlechterungen beigetragen hat. Der Spiegel wird jetzt von fünf gleichmäßig verteilten PowerStrips gehalten.
      Bei diesen "preisgünstigen" Teleskopen ist die mechanische Ausführungsqualität wirklich recht einfach.

      Die Grobjustage wurde anschließend mittels Laser und Chesire, dann am Stern vorgenommen. Hierbei verzeihen die kleinen Pixel der Kamera (3,8µm) aber auch gar nichts. Leichte Justageabweichungen fallen sofort auf.
      Ob ich langfristig bei diesem RC System bleibe, steht noch nicht fest. Aber diese Geschichte muss noch geschrieben werden....

      Anbei nun eine Aufnahme von M33, die mit dem "optimierten System" in drei Nächten entstanden ist. Leider nimmt bei uns die Lichtverschmutzung durch Neubaugebiete weiter zu. Aber mit Geduld, entsprechend langen Belichtungszeiten und etwas Bildbearbeitung geht auch hier aus der Stadtregion von Neuss etwas. Die Abende draußen am Teleskop zu verbringen, haben für mich auch ihren ganz besonderen Reiz. So kommt mein Freund, der Igel, mich in den Nächten ständig besuchen...





      Aufnahmedaten:
      TS RC8" mit Astro Physics Reducer (eingestellt auf einen Reduktionsfaktor von 0,7x), resultierende Brennweite ca. 1.138mm
      Farbfilter: Baader R,G,B
      Luminanzfilter: IDAS-LPS-P2
      Belichtungszeiten: L 200x180s, R/G/B je 20 x 180s
      Bildbearbeitung: DSS, PI
      Nachführung mittels OAG, PHD
      Aufnahmedatum: 29.09. (teilweise bei abnehmendem Mond), 04.10. und 05.10.18
      mäßige Transparenz, Sterne bis ca. 3,8 mag im Zenit sichtbar


      Soweit.

      Allen ein schönes Wochenende und viele Grüße aus Neuss

      Hans-Jürgen
    • Hallo Hans-Jürgen,

      schön dass Du wieder da bist. Und gleich mit einem richtig schönen Bild. Tolle Auflösung und prima Schärfe. Die ASI macht einen guten Job! Einzig ein bisschen Sättigung würde ich M33 noch geben. Aber ich denke das ist auch der relativ kurzen Belichtungszeit der Farbe geschuldet.

      Welchen RC hast Du denn?

      Die ASI scheint wirklich eine super Kamera zu sein. Ich sehe nur gute Ergebnisse mit dem Teil.
      Klaren Himmel wünschen

      Antina und Karsten

      astrokarsten.wix.com/farbe-des-universums/
    • Hallo Karsten, hallo Gordian,

      vielen Dank für Eure sehr netten Rückmeldungen.

      Die ASI 1600MMPro kann ich wirklich empfehlen. Sie macht einen ausgereiften Eindruck. Die Verarbeitung ist tadellos.

      Das RC-Teleskop ist von GSO (Carbon Variante), welches unter verschiedenen Label angeboten wird. Da habe ich wohl ein "Montagsgerät" erwischt. Jetzt funktioniert es wie es soll. Die Qualität der Spiegel ist jedoch wirklich gut.

      Herzliche Grüße
      Hans-Jürgen
    • Hallo Hans-Jürgen

      Welcome back! Mit dem Gerät kommen schöne Bilder zustande, wenn gut justiert ist. Beinahe hätte ich auch so einen RC gekauft, wenn mich die diversen Bercihte beglich Kollimation, welche nicht so trivial ist, nicht abgeschreckt hätten. Toll, dass du es richtig justieren konntest. Die GSO-Spiegel sind sonst ziemlich gut, für den Preis.

      Weiterhin viel Spass damit.
      Liebe Grüsse und klaren Himmel

      Marlene


      "Wir sind nur Gäste des Lebens, und gute Gäste hinterlassen den Ort, den sie bewohnt haben sauberer, als sie ihn vorgefunden haben." - Harald Lesch