SkyWatcher SynScan Wifi Adapter

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • SkyWatcher SynScan Wifi Adapter

      Hallo,

      wie ihr sicher schon gelesen habt, habe ich mir einen SynScan Adapter für meine HEQ5 gekauft.



      Mit diesem Adapter kann man die Montierung über ein Smartphone, Tablet oder aber auch über den PC Fernsteuern.

      Tests mit meinem Handy

      Huawei P20 mit Android 8.0
      Um die Montierung mit dem Telefon zu bedienen muß man zuerst die SynScan App aus dem Store laden.
      Die App funktionierte auf Anhieb und die Montierung schnurrte vor sich hin.
      Dann habe ich mir die SkySafari 6 Plus gekauft. Da war es schon schwerer diese einzurichten. Dann startet man die SynScan App und danach SkySafari.

      Es klappte gut aber ich hab immer wieder den Kontakt in SkySafari verloren. In der Synscan App war er immer da.
      Ich mußte dann immer wieder die SynScan App im Vordergrund haben damit die Verbindung in der SkySafari App nicht abbricht.
      Also Stern in der SkySafari App auswählen...auf Goto geklickt und schnell in die SynScan App gewechselt.....es lief aber nervte.
      In Android 8 kann man den Bildschirm spliten ich hatte im Oberen Teil die SynScan App und im unterem Teil die SkySafary App.


      Das ging dann ohne Probleme aber war ja nicht das Ziel.

      Fazit: Die App SynScan sollte immer im Vordergrund laufen sonst funktioniert die Verbindung in SkySafari nicht und bricht immer wieder ab .

      Huawei P9 mit Android 7.0
      Hier funktionierte alles auf anhieb. Man öffnet erst die Synscan App und dann SkySafari. Dann kann man die App nach Herzenslust ganz normal benutzen ohne sich um Synscan zu kümmern.

      Ich bin mir nicht sicher warum dies nicht mit dem Huawei P20 so funktioniert. Die Einstellungen sind die gleichen.
      Vielleicht liegt es an der Android Version?

      Laptop mit Windows 7 Professional

      Da habe ich Ascom, die SynScan App + Cartes du Ciel und die Treiber für Ascom geladen und Installiert.
      Das ging alles so einfach und schnell und klappte auch sofort mit der Bedienung der Montierung.


      Also es lohnt sich den SkyWatcher SynScan Wifi Adapter zu holen. Ihr werdet damit viel Spass haben.

      VLG Thomas




    • Mooin Thomas,
      freut mich für dich, dass alles so gut und das Meiste auf Anhieb geklappt hat. Schön klein ist das Teil auch.
      Sei mir nicht böse, aber so richtig Sinn macht das Teil aber alleine nicht, oder?
      Ich stell mir den Ablauf so vor: Ich latsch raus und bau auf. Dann norde ich ein, stelle über die App ein Objekt ein, würde bestimmt über die
      Goto-Handbox genauso schnell gehen.
      Dann mache ich ein paar Testbilder zwecks Fokus, stelle den Timer ein, gehe rein und weiß, ich kann die Montierung über Wifi steuern, muss es aber nicht ;)
      Wenn das Teleskop draußen fest steht, fertig eingenordet ist und man noch ein Motorfokus und die Kamera fernbedienen kann, dann würde
      glaub ich (für mich) ein Schuh draus.
      Viele Grüße,
      Micha

      "Uns hilft kein Gott, unsre Welt zu erhalten!"- Karat, Der Blaue Planet, 1982
    • Hallo Micha

      mic schrieb:

      Sei mir nicht böse, aber so richtig Sinn macht das Teil aber alleine nicht, oder?
      Doch macht es. Da ich schon immer gern das Teleskop über den PC gesteuert habe ist es nun sogar noch besser.
      Wenn es mal ohne PC sein soll dann nehm ich nun das Handy. Da muss ich dann nicht erst den Stern etc auf der Handsteuerbox suchen
      sondern klicke den dann bei SkySafari an und schon fährt das Teleskop dahin.

      Über den PC läuft das ja auch super. Endlich ein Kabel weniger und irgendwann kauf ich mir noch eine Wifi Kamera und dann wirds
      noch besser.

      MfG Thomas
    • Moin Thomas!

      Oho, so förmlich, bist mir doch böse....
      Nein, ich will dir den Adapter bestimmt nicht madig reden. Es ist auch ne ganz dolle Sache, dass das überhaupt so einfach geht.
      Ich versuche bloß zu verstehen, was man mit solch einem Adapter machen kann.
      Kann denn die PC-Software das Goto-Aligment selbst durchführen?
      Wenn ich den PC in der warmen Stube habe stell ich mir das nämlich wahnsinnig kompliziert vor.
      Ich kann jetzt nur von Celestron reden, aber da muss ich ja Sterne Anfahren und visuell zentrieren. Wie mach ich das, wenn meine "Steuereinheit" in der Stube steht?
      Auch die Pfeil "Tasten" auf dem Handydisplay sehen ser fummelig aus, können sie die physischen Tasten auf der Goto-Fernbedienung in Bezug auf Genauigkeit ersetzen?
      Ist die App auf dem Handy so gemacht, dass sie nicht blendet? Da habe ich schon meine Erfahrungen mit der App zum Einnorden gemacht. Da ist schon alles dunkelrot und
      die Beleuchtung vom Handy auf Minimum runtergedreht und trotzdem sind die Handydisplays noch extrem hell.
      Ich hoffe, du weißt, was ich meine :)
      Liebe Grüße!
      Viele Grüße,
      Micha

      "Uns hilft kein Gott, unsre Welt zu erhalten!"- Karat, Der Blaue Planet, 1982
    • Hallo Micha

      mic schrieb:

      Oho, so förmlich, bist mir doch böse....
      Haha nein alles gut. Draußen konnte ich es noch nicht testen. Hab aber bemerkt, und ich hoffe das ist auch richtig so, das ich mit dem Handy Goto Aligment machen kann
      und dann am PC weiter arbeiten könnte. Das muss ich noch testen. Auch eine Wifi Kamera hätte ich jetzt sehr gerne, muß aber sehen welche gut ist. Möchte bei der EOS Serie bleiben.

      Damit wäre es dann toll wenn man Nachts den Mond einfach von der Stube aus beobachten könnte. Teleskop mit Strom versorgen. Kamera anschalten und dann Türe zu und ab in den PC:-)

      mic schrieb:

      Da ist schon alles dunkelrot und
      die Beleuchtung vom Handy auf Minimum runtergedreht und trotzdem sind die Handydisplays noch extrem hell.
      Da kann man ja auch die Handyhelligkeit runter stellen :) Da blendet nichts.

      mic schrieb:

      Kann denn die PC-Software das Goto-Aligment selbst durchführen?
      Ja für PC und Handy gibt es die SynScan App, die kann das.

      VLG THomas
    • Hallo Thomas,

      ThomasNRW schrieb:

      Da kann man ja auch die Handyhelligkeit runter stellen Da blendet nichts.
      Also mein Handydisplay ist selbst auf der geringsten Helligkeitsstufe noch so hell, dass es blendet, wenn es wirklich dunkel ist. Und noch schlimmer sind
      unten die zwei "Androidtasten", da wird nämlich nichts runtergeregelt.

      ThomasNRW schrieb:

      Ja für PC und Handy gibt es die SynScan App, die kann das.
      Und das kann ich mir irgendwie nicht vorstellen. Bei der HEQ5 kenn ich mich nicht aus, aber bei den Celestronmontierungen braucht man (außer bei den neuen einarmigen Banditen, da ist es schon mit bei) ein Autoalign-Modul, wo ne Kamera drin ist. Und bei der Skyalign-Software muss man trotzdem noch die Aligmentsterne manuell zentrieren oder man hat halt ne Kamera mit Verbindung zum PC, dann kann man das auch über die Software machen, glaub ich.
      Viele Grüße,
      Micha

      "Uns hilft kein Gott, unsre Welt zu erhalten!"- Karat, Der Blaue Planet, 1982
    • Also das mit der WiFi-Camera ist so eine Sache. Wenn du bei der EOS bleiben willst, kannst du das mit einem Camranger oder mit einem TPlink Mini-Router mit einem Firmware-Hack machen. Das funktioniert sogar, aber braucht enorm viel Strom, so dass man den Router über eine Powerbank betreiben müsste.
      Liebe Grüsse und klaren Himmel

      Marlene


      "Wir sind nur Gäste des Lebens, und gute Gäste hinterlassen den Ort, den sie bewohnt haben sauberer, als sie ihn vorgefunden haben." - Harald Lesch
    • Hallo Micha,

      mic schrieb:

      Und noch schlimmer sind
      unten die zwei "Androidtasten", da wird nämlich nichts runtergeregelt.
      Ich kann bei mir diese Tasten ausblenden da stört nichts mehr.

      mic schrieb:

      Und bei der Skyalign-Software muss man trotzdem noch die Aligmentsterne manuell zentrieren oder man hat halt ne Kamera mit Verbindung zum PC, dann kann man das auch über die Software machen, glaub ich.
      Ja das stimmt. Man muss die Sterne Manuell in die Okularmitte zentrieren. Das sollte aber nicht das Problem sein ;)

      VLG Thomas :)
    • Moin!

      Robbie74 schrieb:

      Ich wusste garnicht das es W-lan Kameras gibt
      Mittlerweile haben sogar fast alle neueren Kameras W-Lan, bei den Canons kannst du sie sogar über die Canon utility-Software verbinden.
      Auch die meisten anderen Kamerahersteller haben mittlerweile alle Wifi, Bluetooth und NFC.
      Meine gute alte Eos 500Da hat das alles aber noch nicht, da ist sogar noch eine Mini-USB-Buchse dran, die ist ja mittlerweile auch fast ausgestorben. Aber meine Fujifilmkameras haben Wlan, und das geht sogar richtig gut damit.


      Robbie74 schrieb:

      Ich bin mittlerweile auf die clevere Idee gekommen, zum leidwesen meiner Frau, mit Teamviewer zu arbeiten und kann den Pc steuern vom warmen Bett.
      Mit dem Handy oder Tablet? Für grundlegende Dinge mag das gehen, ich benutze es z.B., wenn ich 10000km von zu Hause weg auf Arbeit bin und meine Frau was drucken will, und es geht wieder nicht ;)
      Viele Grüße,
      Micha

      "Uns hilft kein Gott, unsre Welt zu erhalten!"- Karat, Der Blaue Planet, 1982
    • Hallo Gemeinde,

      ich habe den Laptop neben der Monti stehen und schau mir das Guiding etc. von drinnen über VNC an. Das Alignement ohne am Gerät zu stehen halte ich für ein Abenteuer ohne dass die Montierung ständig draussen eingerichtet steht und z.B. wie teure Montierungen ein Pointing File eingerichtet hat.

      Es gibt mehrere Lösungen für WLAN am Teleskop. Eigenständige Rechner z.B.

      Astro PC

      ASI PC


      WLAN CCD


      ASTREL
      Klaren Himmel wünschen

      Antina und Karsten

      astrokarsten.wix.com/farbe-des-universums/
    • Hallo Robbie,

      die Sparvariante wäre,einen PI3 zu kaufen und INDI etc selbst zu installieren. Dann bist Du schätzungsweise bei 50 Euro.

      Fokussieren am Teleskop ist nicht zwingend notwendig wenn einn Fokusmotor installiert ist. Dann kann über FWHM Werte per Motor fokussiert werden.
      Klaren Himmel wünschen

      Antina und Karsten

      astrokarsten.wix.com/farbe-des-universums/
    • Moin!

      Robbie74 schrieb:

      Ich finde diese Wifi Sache total Spitze gerade für mich der nicht mal ansatzweise einen Plan vom Himmel hat

      Robbie74 schrieb:

      Ich kenne mich leider überhaupt nicht aus mit Computern daran scheitert es schon.

      Ich merke immer mehr wie wenig ich mich aus kenne

      auch wenn das dann ein wenig OT wird, da muss ich schon etwas drüber schmunzeln ^^
      Ich denke mal, keiner von uns ist als Amateurastronom geboren worden, aber wenn man versucht, grundlegende Kenntnisse in Astronomie und Optik durch Technik, welche man nicht beherrscht, zu ersetzen, dann kann das nur in die Hose gehen.......
      Viele Grüße,
      Micha

      "Uns hilft kein Gott, unsre Welt zu erhalten!"- Karat, Der Blaue Planet, 1982