Nachführen ohne Aligment

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hallo Ingo,

      im Prinzip schon, hängt davon ab, welche Genauigkeit Du brauchst.

      Du mußt eben Polausrichtung und Polhöhe möglichst genau einstellen.
      Für visuelle Beobachtung sollte für die Polausrichtung ein Kompaß erstmal genügen; bei mir bleibt dann alles hinreichend lange im Blickfeld.
      Je höher die Vergrößerung, desto genauer sollte aber die Ausrichtung sein, wenn Du nicht ständig korrigieren willst.

      Auch ohne Alignement kann ich gewöhnlich bei der Spektralanalyse das (hellere) Wunschobjekt hinreichen lange auf dem Spalt halten; für lange Belichtungen und vor allem für die Fotografie ist das Alignement aber schon hilfreich - für das GoTo ohnehin.

      Viele Grüße,

      Martin
    • Robbie74 schrieb:

      Da Aufgrund meines Standortes nicht gerade das automatische Aligment gut funktionbiert um es gelinde aus zu drücken und ich mit dem 2 Star Aligment überhaupt nicht auskenne weil alle Sterne nur für Punkte halte möchte ich mal wissen ob man auch einen Planeten oder Stern ohne vorheriges Aligment nachführen kann.

      Glg
      Ingo
      Ist das eine azimutale oder eine parallaktische Montierung?

      Viele Grüße
      Matthias
    • Hallo Ingo,

      ich arbeite mit dem CPC9.25 an Mond und Planeten und da ist es so:

      Ohne Alignment gibt es keine Nachführung!

      Mein CPC weiß aufgrund des GPS zwar genau wo ich bin und weiß auch die Uhrzeit (wenn ich denn Sommer- und Winterzeit richtig eingestellt habe), aber sie weiß ja nicht wie sie steht.
      Deshalb das Alignment, dann weiß die Montierung wie sie steht.

      Und so wird es bei Dir auch sein.

      Ich kann das Alignment auch am Mond und den Planeten durchführen.

      Gibt es das bei Dir auch?

      Hast Du mal einen Link mit einer deutschen Bedienungsanleitung, für genau deine Montierung?

      Viele Grüße

      Schubi
    • Hallo Ingo,

      was ich jetzt schreibe, ist nicht böse gemeint. Möchte nur helfen.

      Robbie74 schrieb:

      Da Aufgrund meines Standortes nicht gerade das automatische Aligment gut funktionbiert um es gelinde aus zu drücken und ich mit dem 2 Star Aligment überhaupt nicht auskenne weil alle Sterne nur für Punkte halte möchte ich mal wissen ob man auch einen Planeten oder Stern ohne vorheriges Aligment nachführen kann.

      Ich fasse mal kurz zusammen:

      Du kennst Dich nicht mit dem 2 Star Alignment Deiner Montierung aus?
      Du kennst auch nicht den Sternenhimmel?
      Du kennst auch nicht die Hauptsterne der Sternbilder mit Namen, welche man z.B. für´s Alignment nutzen könnte?

      Ist das so?

      Ich hab mir mal einige Werbeanzeigen Deines tollen Teleskopes durchgelesen.
      Diese Werbeanzeigen stellen es so dar, das selbst „Oma Elisabeth aus Tuppfingen“ damit umgehen kann. Das ist schon eine Frechheit, was man dort schreibt.

      Nein, so einfach ist das nicht. Dazu braucht man ganz klar Grundwissen!

      Wäre toll, wenn Du mir meine Fragen beantworten könntest.

      Viele Grüße

      Schubi
    • Hallo Ingo,

      wenn ich mir die Werbung durchlese, wie diese z.B.,

      teleskop-express.de/shop/produ…narm-Gabelmontierung.html

      brauchst Du eigentlich nichts machen, nur einschalten. Dann müsste alles automatisch laufen, vorausgesetzt Du hast GPS-Empfang und nimmst die Abdeckkappe von dem Kameraobjektiv ab.

      Was passiert denn, wenn Du einschaltest?

      Um den Sternenhimmel besser kennenzulernen, gibt es natürlich die „alten“ Sternkarten wie ich sie manchmal noch nutze. Gerne verwende ich dabei die drehbaren Sternkarten.

      Heute gibt es modernere Mittel, wie z.B. Apps für´s Handy, oder Astroprogramme für den PC.

      Zu empfehlen ist z.B. Stellarium

      stellarium.org/de/

      Viele Grüße

      Schubi
    • Moin Ingo,
      ich hoffe, du nimmst es mir nicht krumm, wenn ich über den Thread ein wenig lächeln muss.


      Robbie74 schrieb:

      Aufgrund meines Standortes nicht gerade das automatische Aligment gut funktionbiert um es gelinde aus zu drücken und ich mit dem 2 Star Aligment überhaupt nicht auskenne weil alle Sterne nur für Punkte halte möchte ich mal wissen ob man auch einen Planeten oder Stern ohne vorheriges Aligment nachführen kann.
      Astronomie betreiben ohne Astronomiekenntnisse, dass ist das, was Händler und Teleskophersteller bewerben, aber wozu soll das gut sein?
      Ich denke, man sollte sich schon etwas für die "Punkte" und deren Name bzw. Position interessieren, das gehört m.E. zur praktischen Astronomie dazu. Ich gebe zu, der Lernprozess, den du gerade durchlebst, ist bestimmt nicht einfach. Man hat ja tausende Teuronen für ein Teleskop ausgegeben, was der Erwartungshaltung nicht gerecht wird. Und hier kommt man nun an dem Scheideweg an, wo man sich entweder richtig reinhängt und erstmal das Grundwissen erlangt oder die ganze Angelegenheit in die Bucht stellt und abhakt.
      Solltest du dich für das Grundwissen entscheiden, nimm dir Schubis Rat an:

      Schubi schrieb:

      Um den Sternenhimmel besser kennenzulernen, gibt es natürlich die „alten“ Sternkarten wie ich sie manchmal noch nutze. Gerne verwende ich dabei die drehbaren Sternkarten.
      Auch ich habe noch eine drehbare Sternenkarte im Keller und nutze Stellarium zur Planung 8)

      So, genug geklugscheißt. Ich kenne Meade nicht, bei Celestron gibts aber ein 3-Sterne Aligment, wo man einfach drei beliebige Sterne, welche möglichst weit auseinander liegen sollten, anvisiert und die Montierung dann durch plate-solving die Position trianguliert.
      Sowas wirds bei dir auch geben, denke ich.
      Viele Grüße,
      Micha

      "Uns hilft kein Gott, unsre Welt zu erhalten!"- Karat, Der Blaue Planet, 1982
    • Ich lese sehr viel aber es dauert halt ein wenig bis man sich darein gefuchst hat. Gerade wenn man am Anfang steht ist alles recht kompleziert. Ich habe lange überlegt was ich überhaupt will und was überhaupt Sinn macht von meinem Standort. Auf Facebook habe ich auch rat gesucht aber da haben sie sich fast gegenseitig zerfleischt was das beste System ist für ein Anfänger.

      Sein wir mal ehrlich auch es gibt soviel Zubehör für Astronomen da zwischen sinnvollen Dingen und Spielzeug zu unterscheiden ist nicht wirklich einfach.

      Nach langem hin und her hatte ich mich dazu entschlossen nicht zu fotografieren sondern visuelle Astronomie zu machen weil mir auch einfach die Zeit fehlt für Deep Sky und auch mein Standort nicht dafür geeignet ist. Vielleicht irgentwann mich mal an einem Planeten versuchen mit einer Cam.
    • Ingo,

      Robbie74 schrieb:

      ich kann automatisches, 2 Star oder 1 Star Aligment machen.

      Wie einige schon berichteten könnten die nach Planeten oder nach dem Mond ausrichten das geht bei meinem leider nicht.
      ich kann mir das irgendwie nicht vorstellen. Celestron bietet 1/2/3-Star-Aligment, Sonnensystem-Aligment mit den hellen Plasneten, ein Mond und ein Sonnen-Aligment.
      Warum soll da Meade grundsätzlich anders sein? Das geht mit deinem Gerät mit Sicherheit auch.
      Viele Grüße,
      Micha

      "Uns hilft kein Gott, unsre Welt zu erhalten!"- Karat, Der Blaue Planet, 1982
    • Hallo Ingo, hallo zusammen,

      hab mal auf die englische Anleitung der Montierung geguckt.
      Meine Englischkenntnisse sind allerdings schlecht, aber dafür kann ich Plattdeutsch ;)

      So wie da aussieht, kann Ingo´s Montierung kein Alignment an Mond und Planeten durchführen.
      Es gibt wohl nur ein automatisches und ein manuelles Alignment an Sternen.

      Robbie74 schrieb:

      Ich lese sehr viel aber es dauert halt ein wenig bis man sich darein gefuchst hat. Gerade wenn man am Anfang steht ist alles recht kompleziert. Ich habe lange überlegt was ich überhaupt will und was überhaupt Sinn macht von meinem Standort. Auf Facebook habe ich auch rat gesucht aber da haben sie sich fast gegenseitig zerfleischt was das beste System ist für ein Anfänger.

      Sein wir mal ehrlich auch es gibt soviel Zubehör für Astronomen da zwischen sinnvollen Dingen und Spielzeug zu unterscheiden ist nicht wirklich einfach.

      Nach langem hin und her hatte ich mich dazu entschlossen nicht zu fotografieren sondern visuelle Astronomie zu machen weil mir auch einfach die Zeit fehlt für Deep Sky und auch mein Standort nicht dafür geeignet ist. Vielleicht irgentwann mich mal an einem Planeten versuchen mit einer Cam.

      Mach Dir keinen Stress Ingo und wirf die Flinte nicht ins Korn, was die Fotografie angeht.

      Einfach spielerisch lernen - Versuch - Irrtum - Erfolge – dann klappt das schon.

      Es ist ein Hobby und somit hast Du keinen Zeitdruck.

      Viele Grüße

      Schubi
    • Und vor allem ist heutzutage auch das Experimentieren viel komfortabler als früher.
      Wenn ich da an meine Anfänge denke, vor über dreißig Jahren. . . .

      Nächtelang haben wir Filme belichtet - um für die Resultate dann ganze Wochenenden bei Rotlicht in der Dunkelkammer zu verbringen ;)
      Die Ausbeute eher mager.
      Trotzdem waren wir mit Begeisterung bei der Sache und hatten viel Spaß dabei.

      Heute, am Computer ist das doch viel gemütlicher.

      Viele Grüße,

      Martin