Astrophotography Tools - Plate Solving

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Astrophotography Tools - Plate Solving

      Hallo zusammen

      Ich habe mich gestern Abend an Plate Solving ausgetobt, leider wurden die Bilder nicht aufgelöst.
      Ich habe das PlateSolving2 mit dem UCAC3-Katalog gemäss Anweisung instaliert, und in APT eingebunden. Was mir nicht klar ist, muss man in Platesolve2 Standortkoordinate eingeben? Oder spielt das krine Rolle?

      Mein Problem war, dass ich einmal kein richtig scharfes Bild hinbekommen habe, aber immerhin wurden über 110 Sterne erkannt, aber weiter ist nichts passiert. Das Bild habe ich jetzt auch nicht gerade zur Verfügung. Aber könnte die Unschärfe der Grund sein, warum es nicht aufgelöst wurde? Oder nicht belichtet?

      Ich habe dabei die 1100Da am C8 mit 0.7x Reducer eingesetzt. Sobald es das Wetter wieder zulässt, muss ich da noch einmal ran..Vor allem in APT habe ich noch das Problem mit dem LiveView. Ich sehe fast keine Sterne, obwohl ich die ISO bis auf 6400 gesetzt habe.
      Liebe Grüsse und klaren Himmel

      Marlene


      "Wir sind nur Gäste des Lebens, und gute Gäste hinterlassen den Ort, den sie bewohnt haben sauberer, als sie ihn vorgefunden haben." - Harald Lesch
    • Guten Morgen Marlene,

      zunächst mal zur Sicherheit. PlateSolve2 oder All Sky Plate Solver hat Du installiert? Ohne eins von den Programmen läuft nichts. Ein scharfes Bild macht schon Sinn. Sterne werden entsprechend der FWHM Werte als Sterne erkannt.

      Ich glaube es gibt irgendwo "Live View Automation". Da passt das Programm die Empfindlichkeit entsprechend an.
      Klaren Himmel wünschen

      Antina und Karsten

      astrokarsten.wix.com/farbe-des-universums/
    • Guten Morgen lieber Karsten

      Ja, hatte ich doch oben geschrieben, dass ich PlateSolving2 mit dem UCAC3-Katalog gemäss Anweisung instaliert habe und auch in APT unter Pointcraft/Settings den Pfad angegeben habe. Auch ASPS habe ich installiert. In meinem Fall habe ich es zuerst mit zuerst mit PS2 (-> Pointcraft -> Solve) probiert. Da wird das Solving gestartet, und nach 180 Sek endet es mit einem Time out. In dem kleinen Fenster von PS2 kann ich auch sehen, wie Sterne Markiert wurden. Aber mehr kommt nicht.
      Inzwischen habe ich es auch mit ASPS (Pointcraft -> Blind) ausprobiert, und das wird wird das Solving voll abgeschlossen, trotz schlechter Schärfe. Muss man eigentlich bei PS2 auch noch die Angaben über Optik und Kamera machen? In ASPS wurde ich jedenfalls danch gefragt.

      Ich bin nochmal du die BA von APT durchgegangen,und habe das "Live View Automation" gefunden, und entsprechend aktiviert (mit welchen Werte arbeitest du?). Das muss ich aber erst bei der nächsten Session ausprobieren.


      APT ist schon ein grandioses und mächtiges Tool. Ich würde es schon gern optimal nutzen können.
      Liebe Grüsse und klaren Himmel

      Marlene


      "Wir sind nur Gäste des Lebens, und gute Gäste hinterlassen den Ort, den sie bewohnt haben sauberer, als sie ihn vorgefunden haben." - Harald Lesch
    • Hey Marlene,

      ich kenne die genannten tools leider nicht aber Kamera und Teleskop Kombination kann das plate solving durchaus positiv beeinflussen, da sich das zu suchende Gesichtsfeld (+/- Fehler bei Brennweite und Pixelgröße) deutlich einschränkt und der Suchbereich dadurch kleiner wird und man nicht so schnell ins Timeout rennt. Bei astrometry.net geht's z.B. deutlich schneller, wenn man ein Minimum und/oder Maximum für den Bildwinkel angibt.

      Beste Grüße,
      Marcus
    • Hallo Marlene,

      vielleicht sollte ich doch genauer lesen. Also Blind Solving dauert halt lange. Macht Sinn so ungefähr in die Nähe mit den Koordinaten zu liegen. Ein DeepSky Objekt in der Nähe ist in der Bibliothek meistens enthalten.

      Ich nutze bisher das LiveView gar nicht. Meine 400D unterstützt es nicht und ich fokussiere mit Bathinov Aid und 5 s Aufnahmen.

      Meine unmodifizierte 650D werde ich jetzt mal am Mond testen und da kann ich LiveView Erfahrung sammeln.
      Klaren Himmel wünschen

      Antina und Karsten

      astrokarsten.wix.com/farbe-des-universums/
    • Hallo Karsten

      Ich meinte eigentlich schon PlateSolve2. Blind Solving habe ich im Nachhinein getestet, um zu prüfen, ob es damit funktioniert. Das ging schon, aber mit PlateSolve2 kommt es zum Time out.

      Ich habe vergessen, dass du noch mit der 400D unterwegs bist.

      Bringt alees nichts. Ich muss da nochmal ran. Vielleicht finde ich dann den Fehler.
      Liebe Grüsse und klaren Himmel

      Marlene


      "Wir sind nur Gäste des Lebens, und gute Gäste hinterlassen den Ort, den sie bewohnt haben sauberer, als sie ihn vorgefunden haben." - Harald Lesch
    • Hallo zusammen

      Update!

      Geht doch!

      Ich habe mich gestern Abend noch einmal dran gesetzt, und bevor ich ich überhaupt etwas gemacht habe, habe ich zuerst den Fokus am Mond eingestellt. Dann bin ich noch einmal durch das ganze Prozedere durch, habe von der Home-Position Kochab angefahren, ein Bild gemacht und das erste Plate Solving über Point Craft -> Solver(PlateSolve2) initiiert. Nach 180 Sekunden gab es schon wieder ein Time out. Dann habe ich das in den Settings das Time Out auf 300 Sekunden gesetzt und noch einmal angefangen. Nach etwas 4 Minuten kam die Meldung "Success" und konnte anschliessend den Stern zentrieren und die Montierung synchronisieren. Ich habe anschliessend das gleiche für Arcturus und M13 gemacht. Erstaunlicherweise ging das Plate Sloving überraschend schnell. Ob es einfach daran gelgen hat, dass es das erste Plate Solving war? Keine Ahnung, aber es läuft und ich bin glücklich damit. Von APT bin ich auch sehr begeistert. Ich habe es noch nie in diesem Umfang genutzt.

      Neben bei habe ich auch die Bahtinov-Aid getestet. Auch ein schönes Tool!

      In der gleichen Aktion habe ich noch PHD2-Guiding in Betrieb genommen. Auch das funktioniert super. Da werde ich noch die Einstellungen verfeinern müssen.

      Alles in allem habe ich jetzt mein Setup da wo ich es haben wollte: ASCOM-Steuerung, Stellarium und CdC, APT und PHD2-Guiding. Jetzt kann ich endlich produkiv werden. Vielleicht erstelle ich noch einen Wiki-Beitrag über das ganze Setup.
      Liebe Grüsse und klaren Himmel

      Marlene


      "Wir sind nur Gäste des Lebens, und gute Gäste hinterlassen den Ort, den sie bewohnt haben sauberer, als sie ihn vorgefunden haben." - Harald Lesch
    • Hey Marlene,

      Marlene schrieb:

      Ich habe anschliessend das gleiche für Arcturus und M13 gemacht. Erstaunlicherweise ging das Plate Sloving überraschend schnell. Ob es einfach daran gelgen hat, dass es das erste Plate Solving war?
      bei EKOS ist's zumindest so, dass er dem plate-solvig die aktuelle Position sowie einen Radius, in dem gesucht werden soll, mitgibt. Dann dauert's durch den eingeschränkten Suchbereich auch nur noch ein paar Sekunden, bis gesolved wurde. Da darf man dann nicht vergessen die Option auszuschalten, wenn die Monti zwischendrin mit der Hand bewegt wurde.

      Beste Grüße,
      Marcus
    • Hi Marcus, ist in Ekos ein Plate Solving integriert? Ich bin da noch nicht weitergekommen. Das RPI-Projekt liegt gerade auf Eis. Werde mich nach dem Urlaub Ende Mai wieder dran setzen.
      Liebe Grüsse und klaren Himmel

      Marlene


      "Wir sind nur Gäste des Lebens, und gute Gäste hinterlassen den Ort, den sie bewohnt haben sauberer, als sie ihn vorgefunden haben." - Harald Lesch