NGC6888 in den hellen Nächten

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Neu

      Hallo Karsten,
      nun es ging nicht länger da hier in Bremen die gröste Dunkelheit um 1:30 ist. So bleiben maximal nur wenige
      Minuten vor und hinterher.
      Ausserdem hasse ich dieses stundenlange Belichten, deshalb die Zwo ASI385 und die Atik 460.
      Ich war auf deiner Hp und fand besonderst toll den Wolkenfilm . Wo hast du ihn her und wie kann ich ihn
      bei meiner Hp einbinden ?

      Gruss Ulrich
    • Neu

      Hallo Ulrich,

      oh ja Bremen. Da wird vernünftig nur Schmalband. War selbst letzte Woche zweimal draussen. RGB ging nur mit ISO400 und 5min für 90min. Halpha dann schon mal 3 Stunden.

      Lange belichten bringt aber erst das notwendige S/R für die Bearbeitung - Ulrich es lohnt sich.

      Den Wolkenfilm habe ich von Sat24

      Sat24 Filme und Bilder
      Klaren Himmel wünschen

      Antina und Karsten

      astrokarsten.wix.com/farbe-des-universums/
    • Neu

      Hallo Ulrich,

      also mir gefällt die Aufnahme wirklich gut !

      NGC 6888 ist für mich ohnehin ein besonderes Objekt weil angeregt durch WR 136.
      Wolf-Rayet-Sterne sind ja nun wirklich außergewöhnlich und mich fasziniert das Spektrum mit den extrem starken Emissionslinien.

      Was nun die Vorlieben für Belichtungszeiten angeht oder generell die Herangehensweise an das Hobby - ich habe mich vor einiger Zeit aktiv überzeugt, daß ich im Hobby nichts produzieren muß, nichts unter Zeitdruck abzuliefern habe sondern es einfach so gestalten darf, wie es mir Freude und Befriedigung bringt.
      Und - alles vermeiden darf, das mich streßt.

      Viele Grüße,

      Martin
    • Neu

      Hallo Ulrich,

      das stimmt sicher !

      Momentan habe ich halt im Beruf genug Streß und Zeitdruck - das will ich nicht noch in´s Hobby tragen. . . .und ich neige dazu !!
      Wenn es draußen klar ist habe ich immer schon die Beobachtungsliste vor Augen, die gewöhnlich zu umfangreicht ist.

      Beispiel: Es wird dunkel. Schnell Spektrograph vorbereiten, Delta Scorpii steht nach Einbruch der Dunkelheit bald im Baum, schnell schnell ein paar Spektren aufnehmen, Antares auch bald im Baum, schnell auch hier Spektren. . .schnell umbauen denn Jupiter kommt in Reichweite, da will ich schnell Aufnahmen machen und vielleicht noch ein wenig mit Bino genießen. . . genießen ? Bei dem Streß den ich mir schon wieder aufbaue ?? :cursing: ;(

      Eigentlich wollte ich auch nur zum Ausdruck bringen, daß ich es gut verstehe, wen Du die langen Belichtungen nicht so sehr magst.

      Viele Grüße,

      Martin
    • Neu

      Hallo Ulrich,

      schön dass Du was mit dem Link anfangen konntest.

      @Martin: Du machst Dir nun wirklich Stress. Wenn es klar ist kommt es bei mir schon auch mal vor, dass ich einfach keine Lust habe - und dann auch noch ohne schlechtes Gewissen :D
      Bei der DeepSky Fotografie ist der Stress doch ziemlich minimiert. Das System läuft alleine, man beobachtet nebenher oder pennt gemütlich eine Runde bis der Wecker zum stoppen zwingt weil das Objekt schon eine Stunde über den Meridian gelaufen ist.
      Klaren Himmel wünschen

      Antina und Karsten

      astrokarsten.wix.com/farbe-des-universums/
    • Neu

      Hallo Martin,
      das hört sich doch Alles etwas nach einem bevorstehendem Burn Out an.Machmal ist Weniger Mehr, also nimm dir weniger vor
      und mach es dafür so gut es geht.Und Denk daran: Mit über 50 bist du sowieso gefährdet. Deligieren ist auch ein Zauberwort
      im Beruf , du brauchst dann nur Gedanken entwickeln , den Rest machen andere. Wir habe sogar Vorbilder: kein General
      wird mit 50 noch ein Gewehr in die Hand nehmen, oder denk an Mutti: seit dem sie weis das die Rente naht ist sie viel lockerer.
      USW

      Gruss Ulrich
    • Neu

      Ulrich schrieb:

      Hallo Martin,
      das hört sich doch Alles etwas nach einem bevorstehendem Burn Out an.Machmal ist Weniger Mehr, also nimm dir weniger vor
      und mach es dafür so gut es geht.Und Denk daran: Mit über 50 bist du sowieso gefährdet. Deligieren ist auch ein Zauberwort
      im Beruf , du brauchst dann nur Gedanken entwickeln , den Rest machen andere. Wir habe sogar Vorbilder: kein General
      wird mit 50 noch ein Gewehr in die Hand nehmen, oder denk an Mutti: seit dem sie weis das die Rente naht ist sie viel lockerer.
      USW

      Gruss Ulrich
      Das sind mal schöne Worte von einem weisen Mann!
      Liebe Grüsse und klaren Himmel

      Marlene


      "Wir sind nur Gäste des Lebens, und gute Gäste hinterlassen den Ort, den sie bewohnt haben sauberer, als sie ihn vorgefunden haben." - Harald Lesch
    • Neu

      Hallo Ulrich,

      danke für Deine Worte.
      Der Burnout und ich sind gute Freunde, er ist immer mal wieder zu Gast aber bislang konnte ich ihn immer wieder auch dazu bewegen, nicht zu bleiben.
      Delegieren ist etwas schwierig wenn man selbst ganz vorne steht und Wissen vermitteln soll.
      Ich optimiere aber inzwischen die Terminstruktur.

      Umso wichtiger, es im Hobby nicht auch so zu treiben.
      In mein Beobachtungsbuch habe ich ganz groß geschrieben "Ich muß nichts produzieren oder abliefern !!"
      Ich muß mich nur immer wieder aktiv bremsen. :rolleyes:

      Mein System läuft leider noch nicht selbständig und ohne Eingriffe oder Korrekturen, ich müßte dafür am Teleskop bleiben. Ich bastele aber dran.

      Viele Grüße,

      Martin
    • Neu

      Hallo Ulrich,

      der Hauptgrund liegt wohl darin, daß es - noch - ein mobiles System ist.
      Ich habe zwar Markierungen für die Aufstellung am Boden, aber die Nachführung muß trotzdem immer wieder korrigiert werden weil alles nicht optimal eingenordet ist bzw. die Polhöhe exakt stimmt.
      Ich habe am Beobachtungsplatz keine Sicht auf den Polarstern und Scheinern ist wegen der beschränkten E- bzw W-Horizontsicht auch schwierig.

      Autoguiding - scheitert momentan noch am Spiel zwischen den Zahnrädern der Nachführung. Ich habe eine Vixen-GP-DX, aufgerüstet mit dem GOTO-Satz für die EQ-5.
      Ist alles lösbar, aber ich habe momentan nicht die Zeit dafür.

      Viele Grüße,

      Martin
    • Neu

      Ulrich schrieb:

      Hallo Martin,

      gerne würde ich dir einige Vorschläge machen da wir ungefähr dieselbe Ausrüstung haben. Aber nur wenn
      es dir recht ist und dann nicht hier, das hat nichts mehr mit NGC6888 zu tun. Nur unter welcher Forenrubrik
      macche ich den neuen Thread auf ?

      Gruss Ulrich
      Da würde sich doch dieses Forum anbieten.
      Liebe Grüsse und klaren Himmel

      Marlene


      "Wir sind nur Gäste des Lebens, und gute Gäste hinterlassen den Ort, den sie bewohnt haben sauberer, als sie ihn vorgefunden haben." - Harald Lesch
    • Benutzer online 1

      1 Besucher

    • Tags