Mein erstes Spektrum, was mache ich nur damit ?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hallo Ulrich,

      gratuliere zu diesem großartigen Spektrum von M57 !

      Und was machst Du nun damit ?
      Ok, ich könnte jetzt fragen - warum hast Du das Bild aufgenommen, was wolltest Du damit erreichen ?
      Anderenorts schrieb ich ja schon, daß hinter der Spektralanalyse gewöhnlich im Vorfeld bereits eine Absicht besteht, warum ich Spektren aufnehme - und die Absicht kann auch sein: Weil ein Bild wie das oben gezeigte hübsch aussicht.

      Was Du daraus ablesen könntest - welches spaktral aufgelöste Bild vom Ringnebel ist wie stark ? Welche Farben herrschen vor ? Welche Elemente erzeugen welche Farben ? Welche Spektralabbilder sind besonders kräftig ? Daraus kannst Du ablesen welche Elemente in M57 vorherrschen.
      Ich kann erkennen, daß verschieden monochromatische Abbilder von M57 bestimmte Regionen hervorheben und andere weniger. Daraus kann ich Elementverteilungen innerhalb des Nebels erkennen.

      Soviel in aller Kürze.
      Nimm es mir nicht übel, daß ich mich in dieser Woche nur knapp äußern kann, der Beruf fordet mich momentan recht stark.
      Dennoch wollte ich Dich nicht ganz im bunten Regen stehen lassen.

      Vielleicht eines noch - Astrofotografie offenbart Ästhetik in leicht erschließbarer Form.
      Die Ästhetik der Spektralanlyse ist nicht ganz so offensichtlich und will in gewissen Grenzen erarbeitet werden.
      Ein Foto von M57 sieht sehr schön aus.
      Deine Spektren von M57 lassen mich in die Dynamik der Supernova, die den Nebel bildete, hineinsehen und daran teilhaben.

      Viele Grüße,

      Martin
    • Benutzer online 2

      2 Besucher