Umgebung Nordamerika Nebel

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ja Micha da hast du recht, nur wurden mir einige Filter vorgeschlagen hier im Forum und auch visuell und jetzt weiß ich nicht was für einen ich kaufen sollte.

      Bei dem IR-Filter wurde geschrieben das es bei der Fokussierung Problem geben kann, andere sagen ich sollte einen Schmalbandfilter verwenden.
      Der nächste sagt es ist nicht notwendig einen Filter zu verwenden, jetzt bin ich etwas verunsichert was ich verwenden sollte.

      In meiner Gegend gibt es zwei Sternwarten wo sehr viele Fotografen Vorort sind und das werde ich mir mal genauer ansehen was die so für Filter verwenden und was die Filter überhaupt bewirken, ist ja alles Neuland für mich.

      Liebe Grüße
      Peter
    • Peter. schrieb:

      Bei dem IR-Filter wurde geschrieben das es bei der Fokussierung Problem geben kann, andere sagen ich sollte einen Schmalbandfilter verwenden.
      Der nächste sagt es ist nicht notwendig einen Filter zu verwenden, jetzt bin ich etwas verunsichert was ich verwenden sollte.
      Das kam aber auch ein Stück weit daher, dass du uns lange im Unklaren gelassen hast, wie die Kamera modifiziert wurde bzw. welche Filter entfernt bzw. ersetzt wurden.
      Nun zitiere ich dich nochmal aus dem anderen Thread:

      Peter. schrieb:

      Hallo Frank


      Ich habe vor einer Stunde meinen Händler angerufen und der hat mir
      erklärt, dass es sich um ein fullspectrum Umbau handelt, das heißt ich
      brauche wie du beschrieben einen UV/IR-Sperrfilter den kann man ja so
      wie ich, das bei deiner Link gesehen habe einfach auf das Objektiv
      aufschrauben.
      Was ist denn jetzt nun unklar?
      Die Wahl, welche Filter du noch einsetzen möchtest, liegt ganz allein bei dir, Filter gegen Lichtverschmutzung fallen ja schon mal raus, da du ja schreibst, du hast einen Spitzenhimmel.

      Peter. schrieb:

      was die Filter überhaupt bewirken, ist ja alles Neuland für mich.
      Da würde es in der Tat helfen, sich allgemein etwas mit Optik und Physik, da speziell mit dem elektromagnetischen Spektrum zu beschäftigen. Da du ja schon seit 40 Jahren fotografierst dürften dir ja eigentlich Filter auch nicht fremd sein, ich verwende in der Tageslichtfotografie zum Beispiel Polfilter und Neutraldichte (ND)-Filter.
      Viele Grüße,
      Micha

      "Uns hilft kein Gott, unsre Welt zu erhalten!"- Karat, Der Blaue Planet, 1982
      Meine Bilder auf AstroBin

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von mic ()

    • Auch wenn du meine Postings nicht zu lesen scheinst hier nochmal, was ich DIR in dem M101-Thread geschrieben hatte:


      Mic schrieb:

      Die Kamerachips sind empfindlich im Spektralbereich Ultraviolett bis
      nahes Infrarot. Alle Spektralbereiche, welche ich für die
      Tageslichtfotografie nicht brauche werden durch
      ein Filterpaket vor dem Bildchip geblockt.
      Normale Tageslichtobjektive sind meist nur für den sichtbaren
      Spektralbereich mehr oder weniger optimiert, bei IR kommt es zu einer so
      genannten Aberration, was letztendlich Unschärfe bedeutet.
      de.wikipedia.org/wiki/Infrarotfilter
      de.wikipedia.org/wiki/Chromatische_Aberration


      Peter. schrieb:

      das machen doch viele so, oder?
      Woher diese Erkenntnis?

      Natürlich, wenn einer ein SHO-Bild oder ein L-RGB-Bild mit einem Monochromsensor erstellt, der braucht keinen ir-Filter, genauso wenig, wenn ich mit einem Farb-Chip SHO aufnehme. Das ergibt sich ja aus dem Filtereinsatz an sich:
      de.wikipedia.org/wiki/Filter_(Optik)
      Viele Grüße,
      Micha

      "Uns hilft kein Gott, unsre Welt zu erhalten!"- Karat, Der Blaue Planet, 1982
      Meine Bilder auf AstroBin

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von mic ()

    • Hallo Peter,


      zunächst wollte ich den Beitrag hier nicht kommentieren, weil mich mehrere Dinge gewaltig stören.


      Zum einen kümmerst Du dich nur um deine eigenen Beiträge, ohne Interesse zu zeigen was andere Forenmitglieder hier veröffentlichen. Nur Infos abgreifen und abtauchen ist noch nie die Art und Weise dieses Forum gewesen.Zum anderen haben wir das Filterthema schon ausführlich durchgekaut. Ein IR-Filter ist Pflicht, was Du ja selbst bereits geschrieben hast aber immer wieder neu hinterfragst. Darüber hinaus erscheint mir ein Duo-Band Filter sinnvoll, um das mal abschließend zu klären.


      Jetzt mal zu deinen Bildern:

      • Deine Bilder zeigen wie bereits mal bei deinem M101 geschrieben den üblichen Grünstich von Farbkameras mit RGGB Bayer Matrix. Die Vorgehensweise zur Behebung hatten wir dort auch beschrieben.
      • Die Sterne sind matschig, was m.E. an der Datenreduktion hängen kann. Vielleicht den Sternerkennungswert anpassen weil Du ja den DSS verwendest. Der Matsch kann natürlich auch mit dem fehlenden IR Filter zusammen hängen - das kannst Du natürlich nur testen, wenn Du den Filter anschaffst.
      • Die Bilder sind alle mit einer Vignettierung behaftet, die durch eine Gradientenentfernung beseitigt werden muss.

      Die Bearbeitung von frank gefällt mir übrigens sehr gut!
      Klaren Himmel wünschen

      Antina und Karsten

      astrokarsten.wix.com/farbe-des-universums/