Vorstellung

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Vorstellung

      Hallo, ich habe mir, für Funktionen die mir bei der Arbeit mit Photoshop fehlen, ein kleines Java Tool geschrieben.
      Es ist als erstes nur entstanden, weil ich zu faul war Starnet aus der Kommandozeile zu starten.
      Man kann damit Bilder in 3 Graustufenbilder erstellen, oder gleich das Farbbild benutzen, und starnet seine arbeit automatisch machen lassen. Im gleichen Prozess wird eine differenz aus dem original Bild und dem Sternenlosen Bild erzeugt.
      Da das Ergebnis aber nicht immer zufriedenstellend ist, kann man eine Maske erstellen lassen, die die ungenaue Sternenentfernung enthällt.
      Weiterhin habe ich die Continuum Subtraction implemntiert.

      Das Ausgangsbild:


      Hier das von starnet erstelle Image:


      Die errechneten Sterne:


      und die oben beschribene Maske:


      Die Continuum Subtraction ist schon in dem Thread Filtervergleich zu sehen.

      Ich würde mich freuen wenn ihr mir eure Meinung dazu mitteilt.
      Wenn jemand das Programm testen will, dann schickt mir bitte eine PN.

      LG
    • Hallo Tino,

      ich bin begeistert. Toll, dass wir einen Balkonauten haben, der sich so mit einem recht komplizierten Thema auseinander setzen kann. Ich würde gerne an deiner Entwicklung teilhaben. Könnte auch bei Gelegenheit dann vergleichend deinen Programmkern mit den Modulen in PixInsight vergleichen.

      Was mich mal wieder wndert, dass es keine interessierten Antworten gibt. Das ist schon ein aussergewöhnliches Thema.
      Klaren Himmel wünschen

      Antina und Karsten

      astrokarsten.wix.com/farbe-des-universums/
    • Moin Tino!
      Es ist toll, wenn sich einer so weit in die Materie einarbeitet, dass hinten Tools rauskommen, was dann den Workflow effizienter und einfacher macht.
      Find ich klasse und so sind vermutlich auch so denkwürdige Programme entstanden wie Fitswork und Autostakkert.

      Antina150I750 schrieb:

      Was mich mal wieder wndert, dass es keine interessierten Antworten gibt. Das ist schon ein aussergewöhnliches Thema.
      Eigentlich wundert mich das nicht. Kann sich einer noch an meinen Teleskoprechner erinnern, welchen ich vor 10 Jahren programmiert und hier reingestellt hatte?
      Nein? Eben! Ich fand das Ding toll, 2 andere auch, den Rest hatte es damals schon nicht interessiert :D Ist mittlerweile im Datennirvana gelandet.....


      Antina150I750 schrieb:

      Toll, dass wir einen Balkonauten haben, der sich so mit einem recht komplizierten Thema auseinander setzen kann
      Und hier ist wahrscheinlich dann auch der Hund begraben. Wirklich interessierte werden für ihren kompletten Workflow eh PI nutzen.
      Eventuell wäre ja es ja auch nützlich mal darzustellen, was "Continuum Subtraction" eigentlich ist bzw. was der Tino da eigentlich macht.
      Ich denke mal, solche speziellen Themen gehen dann auch an der "Astrofoto-Allgemeinbildung" der meisten (so viele sinds ja nicht mehr :S ) vorbei.

      PS: Eventuell hätte man ja auch den Threadtitel etwas Informationsreicher gestalten können ;)
      Viele Grüße,
      Micha

      "Uns hilft kein Gott, unsre Welt zu erhalten!"- Karat, Der Blaue Planet, 1982
      Meine Bilder auf AstroBin
    • Neu

      Hi,

      mic schrieb:

      Wirklich interessierte werden für ihren kompletten Workflow eh PI nutzen.
      Ja, mit PI komme ich nicht wirklich zurecht, zuviele Funktionen mit zu vielen Einstellungsmöglichkeiten, meiner Meinung nach.
      Und wenn man einmal in PS investiert hat und dazu noch den xGrandientTerminator gekauft hat, möchte man das auch nicht so einfach beiseite legen.
      Ich habs ja nur gemacht um zu versuchen ob ich's hinbekomme, und wenn es jemand nutzen möchte find ich's gut.
      @Antina und Karsten, ich muss noch eine kleine Doku schreiben dann schick ich's dir.

      mic schrieb:

      Eventuell wäre ja es ja auch nützlich mal darzustellen, was "Continuum Subtraction" eigentlich ist
      Das ist eigendlich in dem verlinktem Dokument beschrieben aus dem Thread Filtervergleich.
      Die CS versucht anhand von Narrowband Daten die Maximunwerte aus 2 Bildern zu berechnen und diese dann auf das RGB/Mono Bild zu addieren. bzw nur exact die Narroband Daten aus dem Narrowband Bild zum RGB Bild zu addieren.


      mic schrieb:

      Astrofoto-Allgemeinbildung
      Ich zähle auch nicht dazu, mir macht das einfach spass, ich hab nicht vor das allzu ernst zu Betreiben, ich freue mich wenn ich, ein für meinen Geschmack, ein gutes Bild zustande bringe.
      Ich glaube das geht einigen so, ein perfektes Bild werde ich hier aus der Stadt eh nie machen können.
      Aber diese, in vielen Foren verlautete Meinung, hällt mich davon ab auch mal wieder ein bearbeites Bild zu posten, ich nutze die als Bildschirmschoner und erfreue mich daran.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von zappie ()