Urlaubsreise und Astronomie. Was besucht ihr im Urlaub?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Urlaubsreise und Astronomie. Was besucht ihr im Urlaub?

      Hallo Sternfreunde,

      mich würde gern einmal Interessieren wie ihr das Hobby der Astronomie mit euren Urlaubsreisen verbindet.
      Wenn ich ab und zu mal unterwegs bin, besuche ich gern ein Planetarium was da gerade in der Nähe ist.

      Auf meinem USA Trip stand das Griffith Observatorium und das Science Center in Los Angeles mit auf dem Plan.

      Wie sieht es bei euch aus?

      Viele liebe Grüße!

      Thomas
    • Hallo Thomas,

      ich müßte jetzt fragen - welcher Urlaub ?? ;(
      In diesem Jahr leiste ich mir das auf garkeinen Fall, ich muß drei Monate Honorarausfall wieder reinholen.
      Ich bn ohnehin nicht der große Fernreisefan - außer Skandinavien, sofern das heutzutage überhaupt als Fernreise zählt. Bin großer Norwegen-Fan.

      Was so halbwegs darunterfallen könnte war mal eine astronomische Exkursion nach Santorin über SuW. Beobachtung und Fotografie auf dem kleinen Eliasberg, damals alles noch mit Film, Dunkelkammer vor Ort eingerichtet. War großartig.

      Ansonsten bei Bretagne-Reisen habe ich die Bodenempfangsstelle in Pleumeur-Bodou für Telstar besichtigt. In der Bretagne gibt es auch einige Steinsetzungen mit astronomischer Bedeutung.
      Das hat eine große Faszination für mich und ich versuche soviel wie möglich darüber in Erfahrung zu bringen.

      Ah ja, das Polarlichtplanetarium in Tromso habe ich seinerzeit bei meiner großen Norwegenreise (6 Wochen mit Auto und Zelt) besucht.
      Und zumindest von außen eine Antennenanlage von EISCAT, der ionosphären-Forschungsanlage (ganz böse, sowas Ähnliches wie HAARP, nur in klein, um unsere Gedanken zu beeinflussen und Erdbeben auszulösen. . . . . :D ).

      Viele Grüße,

      Martin
    • Pegasus schrieb:

      Hallo Thomas,

      ich müßte jetzt fragen - welcher Urlaub ?? ;(
      In diesem Jahr leiste ich mir das auf garkeinen Fall, ich muß drei Monate Honorarausfall wieder reinholen.
      Es war generell gemeint. Ja dieser Virus hat uns ganz schön getroffen ;(

      Was genau hast du da in Santorin Astronomisches sehen können. Klingt Interessant weil da möchte ich irgendwann auch einmal hin.

      Von einem Polarlichtplanetarium habe ich auch noch nie gehört, hört sich interessant an.
      Polarlichter würde ich auch gern einmal in Norwegen sehen wollen. Wann sind eigentlich die besten Monate dafür?
      Ich denke mal so nach Herbst bis Frühjahr oder lieg ich da falsch?

      Viele liebe Grüße!

      Thomas
    • Da ja das HTT ausfällt fahre ich nochmal am Sonntag (13.0.2020) für 10 Tage in den Sternenpark Westhavelland zum Campen.
      Die Wetterprognose zum Fotografieren sieht gut aus, besser als dort vor 4 Wochen, als das inoffizielle WHAT stattfand.
      Gruß
      Jörg

      Balkonsternwarte "BRB NORD-WEST"

      GSO 8" RC f/8 auf CGEM u. Säule (Balkon)
      G2-8300FW, EOS 60(0)Da, MGEN

      Misslingt eine Re-Animation, hofft man auf die Re-Inkarnation.
    • Hallo Jörg

      Joerg_Schenk schrieb:

      Da ja das HTT ausfällt fahre ich nochmal am Sonntag (13.0.2020) für 10 Tage in den Sternenpark Westhavelland zum Campen.
      Die Wetterprognose zum Fotografieren sieht gut aus, besser als dort vor 4 Wochen, als das inoffizielle WHAT stattfand.
      Das hört sich ja gut an. Wenn du magst, kannst du uns ja ein paar Himmelsfotos und ein paar Fotos vom Sternenpark machen und hier posten. Mich würde mal interessieren wie es da so ist.

      Lg Thomas
    • Hey Thomas,

      wir sind vor ein paar Wochen mit dem Rad nach Hamburg gefahren und irgendwo kurz vor Magdeburg gab's einen klassischen Planetenweg mit einem maßstabsgetreuen Sonnensystem :D
      Eigentlich wollte ich auch meine Kamera mitnehmen um evtl. abends an abgelegenen Orten ein paar Aufnahmen zu machen aber da ich auch noch von der Freundin das Gepäck auf dem Rad hatte, hab ich mich dann doch dagegen entschieden. Das nächste Mal dann vllt die Skytracker und die EOS einpacken.

      Beste Grüße,
      Marcus
    • Hallo Thomas,

      auf Santorin stehen die Südhimmel-Objekte ein Stück höher als hier, also habe ich mich vor allem mit Objekten der südlicheren Milchstraße beschäftigt.
      Im Verlauf der Nacht kamen dann aber auch schon Herbststernbilder und etwas Winterhimmel hoch.

      Natürlich habe ich mich dort auch mit Vulkanismus und Geologie beschäftigt, die Insel ist immer noch sehr aktiv.
      Nach Bad im Meer an bestimmter Stelle dort, nahe der Zentralinsel, wurden wir den Schwefelgeruch den Rest des Tages nichtmehr los und nannten uns von da an die "Sternenteufel".

      Das Polarlichtplanetarium ist im Grunde ein normales Planetarium, das aber in seinen Vorstellungen auch großen Wert auf die Thematik legt und da auch visuell einiges bietet.
      Beste Zeiten zur Beobachtung sind in meinen Augen natürlich Zeiten erhöhter Sonnenaktivität und da dann ab Herbst.
      Es ist zwar beeindruckend, in einer Umgebung zu zelten, in der die Sonne nicht untergeht, aber Nachthimmel ist dann nunmal nicht.

      Viele Grüße,

      Martin
    • Benutzer online 1

      1 Besucher