Etwas von der Milchstraße

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Etwas von der Milchstraße

      Hallo zusammen,

      ich melde mich auch mal wieder :) .

      Im September verbrachten wir nochmal 1 Woche bei Rheinsberg auf einem Campingplatz. Dort platzierte ich eine unmodifizierte EOS 77D auf einem "Perfektshot Stativ" auf dem Boden und richtete sie damit aus. Objektiv war ein EFS 15 - 85 mm F3.5 - 5.6 IS USM. Ich habe jeweils 10 x 20 Sekunden belichtet bei Blende 5 und 15 mm, 3200 ISO. Auch bei 15 mm und 20 Sekunden gibt es schon deutlich verzogene Sterne.
      Die Bilder wurden mit Fitswork gestackt, wobei ich 8 Sterne markiert habe(!). Trotzdem gibt es Bereiche, wo das Stacken nicht so war, wie ich es eigentlich haben wollte. Nach mehreren Versuchen habe ich dann das beste Ergebnis genommen und weiter bearbeitet.
      Da geht ganz sicher noch mehr, die 10 Bilder sind wirklich zu wenig. Nächstes Mal nehme ich Blende 3.5 oder 4 und nur ca 5 - 10 Sekunden, dafür aber mehr Bilder.

      Ich will euch auch ein Rohbild nicht vorenthalten, damit ihr euch ein Bild von der Abbildung des Objektivs machen könnt. In den Ecken wirds schon etwas flau (Blende 5, wohlgemerkt). Warum ich nicht auch mal mit F/3.5 probiert habe? Weiß ich auch nicht :D .

      Blick Richtung NNO:


      Dazugehöriges Rohbild:



      Blick Richtung Ost:



      Besonders beim Bild Richtung Ost sieht man in den Ecken oben rechts und unten links (auch oben links), dass das Stacken nicht so recht geklappt hat. Auch die Bearbeitung gefällt mir nicht so dolle, aber jetzt erst mal egal. Fakt ist, dass ich mit dem Objektiv auch was am Stern machen kann. Für diese Erkenntnis reicht mir das schon mal aus.

      Viele Grüße
      Matthias
    • Hallo Matthias,

      die Milchstrasse ist ja wirklich gut zu sehen bei der kurzen Belichtungszeit. Rheinsberg liegt denke ich in einer der dunkelsten Regionen von Deutschland.

      Das Objektiv ist nicht optimal, weil nicht sehr lichtstark. Aber besser als nichts gemacht.

      Jetzt warten wir alle auf Bilder mit der Moravian von Dir :D
      Klaren Himmel wünschen

      Antina und Karsten

      astrokarsten.wix.com/farbe-des-universums/
    • Hallo Thomas,
      ja, versuch das auch mal. Ich persönlich bin mit den Aufnahmen nicht soooo zufrieden, aber immerhin sind das mal Bilder, die nicht nur Vögel zeigen... :D

      Hallo Carsten,
      die Moravian muss leider erst mal drinnen bleiben. Die Monti muss ich auch abbauen und reinholen, da hier Erdarbeiten notwendig sind, wegen Wassereintritt in meinen "Schreiner-Keller", wo ich zZ Futterhäuser für Vögel baue. Der Kellerraum liegt genau unter der Terrasse, auf der die Monti steht.
      Rheinsberg liegt wirklich in einer der dunkelsten Ecken von DE, da muss mehr gehen. Gülpe liegt noch besser, aber da waren wir nur Vögel beobachten.
      Das Objektiv hat bei 15 mm eine Offenblende von 3,5. Das ist nicht zu wenig für mich. Denn ich kann mit der 77D bis auf ISO 51.200. Das macht natürlich keinen Sinn. Aber 6.200 sollten schon gehen.

      Aber letztendlich ist das alles eine Frage von: "Nun mach doch mal endlich was!". ...Hab ich jetzt gemacht; und der nächste Versuch macht sicher etwas klüger.

      Hier regnet es schon wieder seit Tagen. Da werde ich jetzt wieder in meinen "Schreiner-Keller" gehen und weiter Futterhäuser bauen - in der Hoffnung, dass ich dabei nicht in Pfützen rumlaufen muss.......

      Viele Grüße
      Matthias