First light mit Svbony SV305PRO auf Jupiter am Sa. 3. Juli 2021 gegen 03.30 Uhr

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • First light mit Svbony SV305PRO auf Jupiter am Sa. 3. Juli 2021 gegen 03.30 Uhr

      Hallo Freunde der Nacht :D ,

      habe mir auch die günstige SV305PRO gegönnt und war positiv überrascht, was das kleine Teilchen drauf hat.
      Am Samstag Morgen an meinen Skywatcher MN 190/1000 angeschlossen, SharpCap gestartet und der Montierung Order gegeben
      auf Jupiter zu halten. Schärfe usw. eingestellt, 1000 Frames aufgenommen, in Autostakkert die besten 30 % ausgewählt
      und war trotzt bescheidenem Seeing angenehm vom Ergebnis überrascht, aber seht selbst.
      Die Monde habe ich in einer 2. Session überbelichtet und Jupiter passgenau einkopiert.
      Bilder
      • Jupiter 30.07.2021 mit Monden png.png

        543,39 kB, 1.920×1.280, 62 mal angesehen
      Klaren Himmel und beste Bedingungen wünscht

      Mathias

      "Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher." Albert Einstein
    • Hallo Gunther,

      musste gerade total lachen, war doch ein wenig FRÜH, war wohl der eine Finger mal wieder schneller auf der Tastatur, als der andere, als ich das Bild unter falschem Namen abgespeichert habe....türlich 03.07... :D

      aber trotz dem...danke ich dir sehr herzlich, hat alles seine Vor- und Nachteile, im Großen und Ganzem bin ich mit dem Mak-Newton 190 ganz zufrieden.

      Manko ist bei zu langer Belichtung im Deep Sky Bereich bilden sich zum Teil unschöne Höfe um manche Sterne, liegt doch evtl. daran, dass die Fotonen nicht durch die Spiegelhalterstreben zu einem Spike geformt
      werden. Habe im Netz einen Beitrag zum RASA gesehen, dort sagte ein sehr angesagter Astrofotograf, dass es manchmal besser ist, künstliche Spikes durch auflegen eines simulierten Fangspiegelkreuzes zu erzeugen.
      RASA ist mit f 2 ja auch schon ein Speedy Gonzales. :thumbsup:
      Klaren Himmel und beste Bedingungen wünscht

      Mathias

      "Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher." Albert Einstein
    • Hallo Mathias,

      das ist doch ein sehr schönes Ergebnis, wenn man den derzeitigen niedrigen Stand von Jupiter bedenkt. :thumbsup:

      Ich will das mit gleicher Kamera in meinem Uraub aus den Tiroler Bergen heraus auch einmal angehen.
      Allerdings wird die eingestzte Techik eher suboptimal sein, man kann ja nicht die großen Rohre mitschleppen.

      Hier meine Vorhaben - mal sehen was geht - es könnte zum Auflösungsproblem werden:
      Ein Blick in die Tiefen des Weltalls ist immer ein Blick in die Vergangenheit.
      Grüße und cs
      Frank
      astrofanweb.de
    • Hallo Mathias,

      sehr schöner Jupiter !
      Sag´mal, kann man bei dieser Kamera den IR-Sperrfilter problemlos entfernen oder muß man da auch basteln ?

      Die letzten Wochen brachten wieder etwas Gewinn und die Kamera reizt mich schon . . .



      Hallo Frank,

      welches Equipment wirst Du dabeihaben ?
      Mein TS-Apo 80/480 mm ist ja auch speziell als Mobilgerät vorgesehen, aber die Brennweite setzt gerade bei den Planeten Grenzen.
      Andererseits - bevor man garnichts mitnimmt weil zu groß und sperrig. . . . .
      Klaren HImmel und viele Grüße,

      Martin


      Was bleibt uns jetzt noch zu tun übrig ? Weitermachen . . . und immer weiter !
    • Hallo Martin,

      sorry, habe gerade erst deine Frage gelesen. Hatte Stress mit unserem schönen Wetter, der große Keller stand voll Wasser (ca. 143 m²), Feuerwehr war auch erst gegen 23.00 Uhr am 14.07.2021 bei mir und hat ca. 1 Std. leer gepumpt bis auf Restwasser.

      Kann dir die Frage nach Sperrfilterentfernung nicht wirklich beantworten, da ich erstens die Kamera noch nicht so lange habe und zweitens auch nicht wirklich vor hatte, die auch als dienende Schutzglasscheibe vor dem Sensor zu entfernen.
      Evtl. kennen sich ja andere Kollegen mit dem Thema aus, aber falls du etwas recherchieren kannst, würde es mich doch interessieren und hoffe auf eine Antwort von dir. DANKE!
      Klaren Himmel und beste Bedingungen wünscht

      Mathias

      "Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher." Albert Einstein
    • Hallo Martin und Mathias,

      die Svbony305 lässt sich ja aufschrauben und die gesamte Elektronik einfach nach hinten raus ziehen. Das IR/UV-Cut-Filter habe ich einfach durchgedrückt. Es geht dabei meist kaputt, ist aber nicht schlimm, da es qualitätsmäßig nicht viel taugt.
      Ich habe mir dann ebenfalls von Svbony ein 1,25" IR/UV-Cut für 12,50€ auf amz. geholt. Da hat man eine gleichmäßige Ausleuchtung. Mit dem originalen Filter hatte ich anfangs komische Farbverläufe über das Bild. Das bemerkt man vor allem, wenn man Tageslichtbilder macht. Mit dem neuen vorgeschuabten 1,25" Filter gibts diese Probleme nicht mehr.

      @ Mathias,
      ich drücke dir die Daumen, dass alles wieder gut wird.
      Ein Blick in die Tiefen des Weltalls ist immer ein Blick in die Vergangenheit.
      Grüße und cs
      Frank
      astrofanweb.de
    • Hallo Mathias,

      tut mir sehr leid, das mit dem Keller zu lesen, ich hoffe es ist nicht zuviel beschädigt worden. Die Zeit, die ne Antwort braucht, die braucht sie eben, ich komme momentan vor lauter Arbeit auch zu nichts.

      Hallo Frank und Micha,

      ja, den Sperfilterausbau hatte ich ja gelesen.
      Ich wurde nur nicht aus diversen Produktbeschreibungen klug nach denen man mal bei der PRO den Filter einfach rausschrauben kann - oder auch wieder nicht.
      Drum frage ich dazu die stolzen Besitzer einer solchen Cam.

      Ich halte mich trotzdem mit dem kauf zurück, ich möchte erstmal ausreizen was ich habe und nicht ständig stattdessen auf Neues setzen.
      Der aktuelle Gewinn soll lieber wieder meine Altersvorsorge etwas auffüllen.
      Klaren HImmel und viele Grüße,

      Martin


      Was bleibt uns jetzt noch zu tun übrig ? Weitermachen . . . und immer weiter !
    • Benutzer online 1

      1 Besucher

    • Tags