Flotter Mond

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Flotter Mond

      Hallo zusammen,

      da schonmal das ganze Equipment noch auf der Terrasse stand und der Mond heute Abend noch in Reichweite kam, hier mal eine schnelle Aufnahme.

      TS 80/480mm APO, Kamera TS 178 M, Astronomik IR Bandpass-Filter 642nm, 25% von 2011 frames gestackt mit AS!3, Nachbearbeitung mit GIMP 2




      Der Mond stand dabei dicht über Nachbars Dach.
      Alles Gute und klaren Himmel wünscht

      Martin

      Was bleibt uns jetzt zu tun übrig ? Nach vorne blicken und Optimismus wagen !!

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Pegasus ()

    • Schön eingefangen, Martin!

      Das erste Bild gefällt mir am besten! Schön, was mit so einem "kleinen" Rohr geht!

      Ganz kurz: Du hast bei der Bildbeschreibung geschrieben "Astronomik IR Bandpass Filter". Das ist aber ein Langpass bzw. Kantenfilter, da er ab 642nm nach unten offen ist. Ein Bandpass wäre ein Linienfilter wie Ha oder Ca, ein Kurzpass wäre dann ein UV-Pass-Filter
      Viele Grüße,
      Micha

      "Uns hilft kein Gott, unsre Welt zu erhalten!"- Karat, Der Blaue Planet, 1982
      Meine Bilder auf AstroBin
    • Hallo Micha,

      vielen Dank für Dein Lob !

      Bezüglich des Filters hast Du natürlich Recht, ist mir eigentlich auch selbst klar, keine Ahnung warum ich das so formuliert habe.

      Ja, ich versuche momentan herauszufinden, was mit dem "Kleinen" ales geht, denn er ist natürlich auch von Gewicht und Baulänge her ein ideales Reiseteleskop.
      Sollte ich mal wieder in Urlaub reisen (was momentan nicht abzusehen ist), möchte ich ein Teleskop nicht missen.
      Aber auch zuhause ist der große Vorteil dieses Teleskops, daß es sehr schnell einsatzbereit ist.

      Ich bereue den Kauf keinen Moment.
      Alles Gute und klaren Himmel wünscht

      Martin

      Was bleibt uns jetzt zu tun übrig ? Nach vorne blicken und Optimismus wagen !!
    • Hallo Hans-Jürgen und Frank,

      vielen Dank für euer Lob !

      Mir gefällt das erste Bild auch besser.
      Das Zweite habe ich bewußt länger belichtet um noch ein paar Strukturen im Terminatorbereich zu betonen, aber natürlich leidet darunter das Gesamtbild.

      Frank, da ist Dir auch eine sehr schöne Aufnahme gelungen und ich finde den direkten Vergleich zwischen Deiner und meiner Aufnahme sehr interessant.
      Offenbar habe ich mit meinem kleinen Apo eine richtig gute Optik erhalten.
      Ursprünglich hatte ich aus Kostengründen die ED-Variante bestellt, aber es gab erhebliche Lieferverzögerungen, worauf hin ich dann doch auf diesen Triplett Apo umgestiegen bin.
      Das hat Teleskop Express problemlos möglich gemacht und ich bereue nichts !
      Alles Gute und klaren Himmel wünscht

      Martin

      Was bleibt uns jetzt zu tun übrig ? Nach vorne blicken und Optimismus wagen !!
    • Hallo Micha,

      da muß ich doch noch mal schnell ran, denn ich meine eigentlich doch, daß ich es korrekt verstehe und auch angebe.

      mic schrieb:

      "Astronomik IR Bandpass Filter". Das ist aber ein Langpass bzw. Kantenfilter, da er ab 642nm nach unten offen ist.
      Zum einen: Nach unten offen. . . .Du meinst bzgl, der Frequenz nach unten offen ? Denn bezüglich der Wellenlänge öffnet er nach oben.

      Und - er schließt nach 200nm auch wieder, also bei 842nm.
      Für mich macht das einen Bandpass aus.

      Ha- und andere Filter diese Typs sind nach meinem Kenntnisstand Linienfilter - also Bandpass-Filter mit extrem schmalem Öffnungsfenster.

      Mein BAADER 685nm ist bzgl. der Wellenlänge dann eher ein Hochpass, denn er öffnet oberhalb 685nm und wird nur durch Glas und Atmosphäre in der Transmission begrenzt.
      Alles Gute und klaren Himmel wünscht

      Martin

      Was bleibt uns jetzt zu tun übrig ? Nach vorne blicken und Optimismus wagen !!
    • Neu

      Moin Martin!

      Ich habe leider keine Durchlasskennlinie für dein Filter gefunden, daher beziehe ich mich auf den von mir verwendeten Langpassfilter:
      svbony.com/sv183-filter/#W9142A

      Pegasus schrieb:

      Zum einen: Nach unten offen. . . .Du meinst bzgl, der Frequenz nach unten offen ? Denn bezüglich der Wellenlänge öffnet er nach oben.
      Ich meine, dass er alles, was eine größere Wellenlänlänge (also unten, unterer Spektralbereich) hat, durchlässt.
      Also "oben" ist bei mir (das hat sich in der Berufspraxis so eingebürgert) Gammastrahlung, unten Radiolängstwellen.
      Wenn das hier dein filter ist:
      davidastro.com/baader-ir-pass-filter-685nm/
      dann ist er ein Langpassfilter.

      Pegasus schrieb:

      Ha- und andere Filter diese Typs sind nach meinem Kenntnisstand Linienfilter - also Bandpass-Filter mit extrem schmalem Öffnungsfenster.
      Hab ich glaube ich oben auch so geschrieben. Linienfilter haben eine kleine Halbwertsbreite und umfassen nur einen kleinen Spektralbereich. Wobei ein UV/IR-Block auch ein Bandpass ist, aber mit großem Durchlassfenster. Das hatte ich vergessen, oben zu schreiben.
      Was falsch ist in meiner Aussage, dass UV-Filter per se Kurzpassfilter sind, der Baader U ist ein Linienfilter.

      Ich hoffe, Verwirrung gestiftet zu haben :D
      Viele Grüße,
      Micha

      "Uns hilft kein Gott, unsre Welt zu erhalten!"- Karat, Der Blaue Planet, 1982
      Meine Bilder auf AstroBin
    • Neu

      Hallo Micha,

      nicht soviel Verwirrung wie man stiften könnte wenn man nur wollte ;)

      Die Durchlaßkennlinie für den - ich nenne es immer noch Bandpass - Pro Planet 642 findet sich auf der Seite von TS. Öffnungsbreite recht genau 200nm.
      Ok, ein breiter Bandpass.

      mic schrieb:

      Also "oben" ist bei mir (das hat sich in der Berufspraxis so eingebürgert) Gammastrahlung, unten Radiolängstwellen.
      Ja, dann habe ich das richtig verstanden. Habe ich kein Problem mit, ich befasse mich auch mit Funktechnik, da ist es genau so.

      Ja, den Baader kann man dann als Langpass einordnen.

      Alles verständlich, vielen Dank.
      Alles Gute und klaren Himmel wünscht

      Martin

      Was bleibt uns jetzt zu tun übrig ? Nach vorne blicken und Optimismus wagen !!
    • Benutzer online 1

      1 Besucher