Ha-Sonne mit ASI178 - detailreich aber leicht verunglückt - Update

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ha-Sonne mit ASI178 - detailreich aber leicht verunglückt - Update

      Hallo miteinander,

      habe noch ein paar Sonnenaufnahmen aus dem Tirolurlaub gefunden. Derzeit habe ich noch extrem mit Newtonringen im Zusammenspiel mit der ASI178mm zu kämpfen.
      Die Bilder sind zwar relativ detailreich, aber die Ringe stören schon gewaltig. Leider haben die Flats nicht allzu viel gebracht.
      Aber seht selbst:



      Ein Blick in die Tiefen des Weltalls ist immer ein Blick in die Vergangenheit.
      Grüße und cs
      Frank
      astrofanweb.de

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Astrofan ()

    • Moin Frank!

      Newtonringe wirst du durch Flats wahrscheinlich nicht wegbekommen, das sie durch Interferenzen im Stralengang entstehen. Das wird durch die große Brennweitenverlängerung im Quark erst so richtig sichtbar.
      Die Interferenzen können da an verschiedenen Stellen entstehen, wo sich 2 Glasflächen gegenüberstehen, entweder zwischen Chip und Deckglas oder Decklglas und der ersten optischen Fläche des Quarks.
      Hast du mal probiert, den Abstand von Kamera und Quark zu variieren? Ich habe auch mal gelesen, dass wohl manche ihre Kamera leicht verkippen, dann sind die Ringe wohl weg.
      Ansonsten sind die Detailaufnahmen sehr schön!
      Viele Grüße,
      Micha

      "Uns hilft kein Gott, unsre Welt zu erhalten!"- Karat, Der Blaue Planet, 1982
      Meine Bilder auf AstroBin
    • Hallo Karsten und Micha,

      danke für eure netten Rückmeldungen.
      Diese Interferenzerscheinungen nerven doch ganz gewaltig.
      Ich habe das Flat auch entsprechend eingerechnet in AS3, aber am Ende waren die Ergebnisse nicht viel besser.
      Selbst eine Bearbeitung in Fitswork sah zum Schluss genauso aus.

      Naja muss mal noch nach Ursachen für den nicht idealen Strahlengang suchen. Bei meinen anderen Kameras hab ich das so nicht.
      Mit Verkippung hab ich es schon versucht, hat nichts gebracht oder ich habe noch nicht den richtigen Winkel gefunden.

      Wenn es wieder mal past,, werde ich es mal mit den ADC versuchen.
      Ein Blick in die Tiefen des Weltalls ist immer ein Blick in die Vergangenheit.
      Grüße und cs
      Frank
      astrofanweb.de
    • Hallo Frank,

      das ist phantastisch was Du mit dem Daystar Quark Filter sichtbar machst.
      Du zeigst damit sehr beeindruckend, wie Magnetfelder und solares Gas interagieren.

      Was in Deinem Fall die Newtonringe erzeugt kann ich leider auch nicht sagen. Vielleicht kann aber eine leichte Verkippung der Kamera helfen. Meine TS 178 M Cam hat dafür extra Justierschrauben.
      Alles Gute und klaren Himmel wünscht

      Martin

      Was bleibt uns jetzt zu tun übrig ? Nach vorne blicken und Optimismus wagen !!
    • Neu

      Hallo Martin,

      vielen Dank auch dir für deinen netten Kommentar.
      Derzeit ist zwar die Sonne zu sehen, aber leider ziehen immer wieder Schleierwolken durch. So macht eine Ha-Beobachtung keinen Sinn, um den ADC aur Beseitigung der Newtonringe zu testen.
      Ein Blick in die Tiefen des Weltalls ist immer ein Blick in die Vergangenheit.
      Grüße und cs
      Frank
      astrofanweb.de
    • Neu

      Hallo,

      Ich habe doch mal versucht ein paar Daten zu ziehen. Am Bild sieht man, dass da ständig Wolken durchzogen.
      Die folgende Aufnahme ist allerdings mit der ASI178mm mit 2fach Barlowelement am PST-BF10 entstanden - da habe ich keine Newtonringe.
      Es ist ein 4er Mosaik - man sieht es an den leichten Übergängen. Die wären bei klarem Himmel nicht zu sehen.

      Die Belichtungseinstellung während der Aufnahmen war auch nicht ganz so einfach - man sieht es am 'Halo'.
      Hallo Martin,
      Ein Blick in die Tiefen des Weltalls ist immer ein Blick in die Vergangenheit.
      Grüße und cs
      Frank
      astrofanweb.de

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Astrofan ()

    • Neu

      Hallo Frank,

      das ist trotzdem ein sehr interessantes Bild.
      Ich vergleiche Deine H alpha Aufnahmen immer gerne mit meinen Weißlicht-Resultaten.

      Ich würde meine Aktivitäten ja gerne auf die Ca-Linien erweitern, aber die Filter sind auch nicht wirklich billig und momentan auch praktisch nicht zu bekommen.
      Alles Gute und klaren Himmel wünscht

      Martin

      Was bleibt uns jetzt zu tun übrig ? Nach vorne blicken und Optimismus wagen !!
    • Benutzer online 1

      1 Besucher