Dachterrassensternwarte

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Dachterrassensternwarte

      Hallo zusammen,

      ich bin zwar schon einige Wochen hier angemeldet, habe aber nur ganz sporadisch mal reingesehen. Wird vielleicht in Zukunft etwas mehr werden.

      Mein Name ist Heinrich. Ich habe mir vor knapp einem Jahr ein Haus gekauft und im obersten Stockwerk die nach Süd-Osten zeigende Gaube entfernen lassen. Stattdessen gibt es jetzt eine ca. 5m x 3m große Dachterrasse, auf der eine 25cm Durchmesser Säule fest montiert ist. Darauf findet sich (gelegentlich) eine zu kleine und bestenfalls visuell brauchbare Celestron Montierung sowie ein 130mm f9 Refraktor. Mit dem will ich mich jetzt mal an die Mond- und Planetenfotographie heranwagen.

      Demnächst soll auch eine "richtige" Montierung kommen, aber Hauskauf ist auch finanziell anstrengend, da muss man auch Kompromisse schließen.

      Was noch fehlt ist ein Schutzbau. Da gibt es interessante Anregungen der Sternfreunde Siggi Bergthal bzw. der Sternfreunde aus Stuttgart, die etwas "Klohäuschen"-ähnliches zum Wegrollen in Betrieb haben. Daran will ich mich orientieren. Soll aber gleich die richtige Größe für die endgültige Montierung und einen eventuell später noch zu beschaffenden 10-12 Zöller zum H-alpha fotographieren haben. Schauen wir mal.

      Ich muss mal sehen, ob ich noch Fotos der Bauphasen habe (habe mein Handy verloren mit nicht gesicherten Bildern drauf......), die könnte ich bei Interesse mal einstellen.

      Nach Westen ist mein eigenes Dach im Weg, nach Norden geht wegen Dach so gerade noch 40 Grad, nach OSten und Süden ist es ok. Nur die Häuser der Siedlung limitieren nach unten, aber unter 20 Grad ist das Beobachten eh sinnlos. Da die Sternwarte nach hinten (Gartenseite) liegt, habe ich nur zwei sehr entfernte Straßenlaternen als "Beleuchtung", sollte also für Planeten, Mond, Sonne sowie später H-alpha Linie kein wirkliches Problem sein.

      So, das sollte fürs erste reichen.

      Ich erhoffe mir hier Antworten auf Probleme, die beim weiteren Ausbau meiner Sternwarte sicher kommen werden.

      Viele Grüße

      Heinrich
    • Re: Dachterrassensternwarte

      Hallo Heinrich,

      ein Herzliches Willkommen hier an Bord!
      5x3 Meter ist ja ein schönes Fleckchen - da kann man schon ordentlich was mit anfangen. Ein paar Bilder sind immer willkommen aber kein Muss. :D

      Bei Deiner "Beleuchtung" sind auch schon mal Fotos drin. Das muss man einfach ausprobieren. Ich habe 2 Laternen in direkter Nähe (ohne das sie mich anleuchten). Da mache ich ohne Filter Aufnahmen ab ca 80mm Brennweite. Das geht gerade so.

      Ansonsten wünsche ich Dir viel Spaß hier.

      Viele Grüße
      Matthias
    • Re: Dachterrassensternwarte

      Hallo Heinrich

      Herzloich Willkommen!!!!
      Das mit der Dachterrasse ist eine tolle Sache, auch wenn die Montierung schon Fix montiert ist. Da kann man gleich anfangen wenn die Wolkendecke verschwindet.
      Ein Schutzbau wäre natürlich das Optimum, das stört mich immer das zusammenräumen danach und das im dunkeln.
      Vieleicht zeigst du uns mal Bilder von deiner Warte, würde mich sehr interessieren.


      Gruß Stefan
    • Benutzer online 1

      1 Besucher