Cassiopeia (Kassiopeia)

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Cassiopeia (Kassiopeia) ist ein zirkumpolares Sternbild am Nordsternhimmel.
    Zirkumpolar heißt, dass es am nördlichen Himmel das ganze Jahr über zu sehen ist.
    Es ist relativ leicht zu identifizieren, da die zugehörigen Sterne das berühmte Himmels-W bilden.
    Da sich das Sternbild durch die Milchstraße zieht, ist es sehr reich an verschiedenen Objekten.
    Seinen Namen hat das Sternbild aus der griechischen Mythologie, hier ist Kassiopeia die Frau des Königs Kepheus und
    Mutter der Andromeda.

    Der hellste Stern ist Schedir mit 2,24m.
    Das Sternbild ist 598 Quadratgrad groß.
    Sichtbarkeit: zirkumploar (ganzjährig)
    Übersichtskarte:



    Hauptsterne:

    27 Cas Tshi 1,6-3,4m
    18 Cas Schedir 2,24m
    11 Cas Caph 2,3m
    37 Cas Ruchbah 2,68-2,74m
    45 Cas Segin 3,3m
    24 Cas Achird 3,44m

    Auswahl an Objekten:



    M 52 offener Sternhaufen
    M 103 offener Sternhaufen
    NGC 663 offener Sternhaufen
    NGC 559 offener Sternhaufen
    NGC 457 offener Sternhaufen, Libellenhaufen
    NGC 381 offener Sternhaufen
    NGC 225 offener Sternhaufen, Segelboothaufen
    NGC 281 Emissionsnebel, Pacman-Nebel
    NGC 147 Zwerggalaxie
    NGC 185 Zwerggalaxie
    IC 59 / IC 63 Emissions / Reflexionsnebel

    Der Emissionsnebel NGC 7822 und der offene Sternhaufen NGC 7762 gehören schon zum Sternbild Kepheus.

    558 mal gelesen